Top
dynamo dresden | Fritten, Fussball & Bier
fade
624
archive,tag,tag-dynamo-dresden,tag-624,eltd-core-1.2.2,flow child-child-ver-1.0.2,flow-ver-1.8,eltd-smooth-scroll,eltd-smooth-page-transitions,ajax,eltd-grid-1300,eltd-blog-installed,page-template-blog-standard,eltd-header-type2,eltd-sticky-header-on-scroll-up,eltd-default-mobile-header,eltd-sticky-up-mobile-header,eltd-menu-item-first-level-bg-color,eltd-dropdown-default,eltd-header-style-on-scroll,wpb-js-composer js-comp-ver-7.7.1,vc_responsive,aa-prefix-socce-
Title
Fritten, Fussball & Bier / Posts tagged "dynamo dresden"
Cover des Buches „1974 – Eine deutsche Begegnung“ von Ronald Reng, mit zwei Fußballspielern und verschwommenen Fans im Hintergrund. Fritten, Fussball & Bier - www.soccer-warriors.de

1974

Es ist nichts Neues, wenn Ronald Reng mit seinem aktuellen Buch gewohnte Qualität und Lesefreude abliefert. Auch wenn in seinen vorherigen Büchern das Zwischenmenschliche stets eine wichtige Rolle eingenommen hat, ist aber diesmal doch noch etwas anderes neu. „Es ist kein Fußballbuch“, sagt er selbst im Rahmen einer Lesung in der Stadtbibliothek Leipzig. Vielmehr sei ein Fußballspiel diesmal nur der Ankerpunkt für ein Stück gemeinsam erlebte deutsch-deutsche Geschichte: das einzige Aufeinandertreffen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der DDR. Natürlich sind die beschriebenen Protagonisten, deren Sichtweise die Leserschaft geliefert bekommt und deren Einblicke geliefert werden, auch Fußballspielspieler, doch im Unterschied zu den vorherigen Büchern nicht ausschließlich mit dem Fußball und Fußballspielern verbunden. Am deutlichsten wird das beim einstigen RAF-Terroristen Klaus Jünschke,...

Es ist nichts Neues, wenn Rona...

Read More

Die Würger von Dresden…

In Dresden kommt man einfach nicht zur Ruhe. Mal stehen die Fans wegen Ausschreitungen am Pranger, mal geht dem Verein das Geld aus oder die Spieler haben Angst vor geschaufelten Gräbern auf dem Trainingsgelände. Und jetzt kommen auch noch die Ordner von Dynamo Dresden in den Verdacht, Spieler der gegnerischen Mannschaft anzugreifen. Nach dem Spiel Dynamo Dresden gegen den VfL Bochum soll es zu Ãœbergriffen gegen den Bochumer Spieler Holmar Örn Eyjolfsson gekommen sein und dabei soll er nicht nur festgehalten sondern auch noch gewürgt worden sein.  Wenn man das Gefühl haben muss, dass ein Spieler vor einem Ordner geschützt werden muss, ist etwas grundsätzlich schief gelaufen. (Jens Todt, Manager des VfL Bochum, über den Vorfall in Dresden) Zuvor war Eyjolfsson mit...

In Dresden kommt man einfach n...

Read More

Des Kaisers neue Kleider

...oder: Der DFB baut sich ein SommermärchenEin frustrierter und trauriger Fan von Dynamo Dresden schreibt uns seine Gedanken zum Thema Ausschreitungen, Ungerechtigkeit und Pokalausschluss. Seine Webseite mit mehr Informationen findet ihr hier: www.dynamofanz-grug.deAls mich die katastrophalen Neuigkeiten vom drohenden Pokalausschluß Dresdens erreichten, eröffnete ich spontan einen Hilferuf in einem Fußball-Forum, überzeugt davon, dass diese Forderung des DFB auch überregional auf großes Unverständnis stoßen würde. Tage voller Bauchschmerzen, Frust und einer selten erlebten Wut später weiß ich es besser …Kaum dreißig Sekunden nach der Eröffnung des Threads fragte mich ein Freund, was ich denn denke, wie lange man sich das noch mit ansehen solle. Was mit ansehen?, fragte ich mich spontan. Das selbstgefällige Am-Stuhl-festhalten der DFB-Oberen, die nur dann zu ungeahnten...

...oder: Der DFB baut sich ein...

Read More

Nuklear Dresden

Hier schreibt Mark Scheppert eine Kolumne oder sagen wir mal seine Erlebnisse für Fritten, Fussball & Bier auf. Mark Scheppert ist der Autor der wunderbaren Bücher „90 Minuten Südamerika“ und "Mauergewinner" und ist im Netz unter www.markscheppert.de zu finden. Im folgenden findet Ihr einen Auszug aus seinem Buch "Mauergewinner"...

Hier schreibt Mark Scheppert e...

Read More

Legendäre Interviews #9: Willi Konrad

Der Niedergang von Dynamo Dresden nach der Wende ist eng verbunden mit dem Namen Willi Konrad. Der als technischer Direktor angestellte Wessi sollte Dynamo Dresden für den Bundesligaalltag fitt machen, nur leider ging das gründlich schief. Bestechungsvorwürfe gingen einher mit den Unterschlagungsvorwürfen und Reporter wurden in einem legendären Drecksschwein-Interview freundlich und höflich gebeten, keine weiteren Fragen mehr in diese Richtung stellen. Dreckschwein! Isch haue Ihnen in die Fress. Mehr sind se net wert. (Willi Konrad, in den 90er Jahren sportlicher Direktor von Dynamo Dresden, will einen Reporter an die Wäsche gehen) Erst spät merkte man bei Dynamo Dresden, wen sie sich da ins Boot geholte hatten. Hätte man nur mal ins Jahr 1971 zurückgeblickt, ins Jahr des großen Bundesligaskandals. Damals...

Der Niedergang von Dynamo Dres...

Read More

Ein legendäres Drecksschwein-Interview

Heute habe ich etwas für die ganz harten Fussballfreaks unter euch. Sagt euch der Name Willi Konrad etwas? Die Dresdner Fans hier werden jetzt mit Sicherheit gleich die Hände über den Kopf zusammenschlagen und die Seite ganz schnell wieder verlassen. Weiterlesen ist ja überflüssig, hat er doch in den 90er Jahren als technischer Direktor bei Dynamo Dresden zusammen mit dem damaligen Präsidenten Rolf-Jürgen Otto etwas unsauber gearbeitet (um das mal so auszudrücken). Vereinsgelder sind verschwunden, Spieler wurden auf dubiose Wege gekauft und wieder verkauft und zu allem Ãœberfluß hielten sich lange Zeit die Gerüchte, dass er sich Geld in die eigene Tasche gesteckt haben soll. Dreckschwein! Isch haue Ihnen in die Fress. Mehr sind se net wert. (Willi Konrad, in den...

Heute habe ich etwas für die g...

Read More

Wenn Fans den Spieler ein Grab schaufeln…

...dann finden das die Verantwortlichen nicht gerade lustig! Was ich auch voll und ganz verstehen kann, was soll es auch bringen, wenn Fans das Trainingsgelände verwüsten? Nun ja, man sorgt dafür, dass die Spieler endlich mal über ihre schlechte Leistung nachdenken können, da sie ja jetzt nicht mehr trainieren können... Jetzt haben wir in dieser angespannten Witterungssituation nochmals deutlich verschlechterte Trainingsbedingungen. Das hilft der Mannschaft in der Vorbereitung auf das nächste Spiel in Stuttgart keineswegs. (Ralf Minge, Geschäftsführer von Dynamo Dresden) Aber von Anfang an. Die ganze Geschichte ist vor kurzem in Dresden passiert. Dort hatten die Fans die Schnauze so richtig gestrichen voll, denn nach dem 12. Spieltag belegte die vielgepriesene Mannschaft von Dynamo Dresden nur den 16. Tabelleplatz. Und nach...

...dann finden das die Verantw...

Read More