Top
espn | Fritten, Fussball & Bier
fade
810
archive,tag,tag-espn,tag-810,eltd-core-1.2.2,flow child-child-ver-1.0.2,flow-ver-1.8,eltd-smooth-scroll,eltd-smooth-page-transitions,ajax,eltd-grid-1300,eltd-blog-installed,page-template-blog-standard,eltd-header-type2,eltd-sticky-header-on-scroll-up,eltd-default-mobile-header,eltd-sticky-up-mobile-header,eltd-menu-item-first-level-bg-color,eltd-dropdown-default,eltd-header-style-on-scroll,wpb-js-composer js-comp-ver-7.6,vc_responsive,aa-prefix-socce-
Title
Fritten, Fussball & Bier / Posts tagged "espn"

Bessere Vorhersagen trifft nur ein Voodoo-Priester

Pünktlich zur Weltmeisterschaft in Brasilien gibt es im Internet wieder tausende von Webseiten, die meinen, sie hätten die besten Vorhersagen, Prognose und Expertentipps für uns alle parat. Ob das allerdings stimmt oder ob ich mit einem Voodoo-Priester vielleicht besser beraten bin, lassen wir jetzt mal dahingestellt. Wichtig ist für uns jedoch, dass so eine Seite, die sich um die Vorhersagen kümmert, auch optisch gut aussieht. Schließlich verbringen wir ja viel zu viel Zeit mit dem Lesen von Vorhersagen und wissen aber gleichzeitig, dass das oft ein totaler Käse ist, was da steht. Deswegen stellen wir heute auch mal das Gegenteil vor. Eine Webseite, die ansprechend aussieht und gleichzeitig auch noch vielversprechende Vorhersagen gibt. Ja, so was gibt es und sie...

Pünktlich zur Weltmeisterschaf...

Read More

Hope Solo und Alex Morgan spielen Kopfball mit dem Maskottchen der Miami Dolphins

Hope Solo und ihre US-Nationalmannschaftskollegin Alex Morgan sind seit dem Ende der Frauen-Weltmeisterschaft 2011 in Deutschland gefragte Damen. Aber nicht nur Männerherzen lassen die beiden Schönheiten höher schlagen, sie verzücken ganz Amerika, vom American Football bis zum kleinen Manager im Großraumbüro. Jeder würde mit ihnen einmal gerne kicken. Dem Maskottchen von den Miami Dolphins wurde diese Ehre jetzt genau so zu Teil wie einem kleinen, dicken Bürohengst...

Hope Solo und ihre US-National...

Read More
Werbeplakat für die FIFA-Weltmeisterschaft 2010 mit einem illustrierten Fußballspieler mit mehreren Armen, die verschiedene Vuvuzelas halten und den Feierlichkeiten und den multikulturellen Aspekt der Veranstaltung symbolisieren. Fritten, Fussball & Bier - www.soccer-warriors.de

Geile Werbeplakate für die Weltmeisterschaft

Im Vorfeld einer Weltmeisterschaft gibt es immer sehr viel Werbung. Ein paar Plakate hier, ein Werbespot da und mittendrin ist immer der Kampf um die besten Motive und die aufregendsten Kampagnen. Nicht alle Werbeideen sind dabei so gut wie die vom amerikanischen Fernsehsender ESPN. Jedes Land hat sein eigenes Motiv bekommen und das alles schön verpackt in einer altmodischen Illustration. Weltbewegend schön...

Im Vorfeld einer Weltmeistersc...

Read More

My Sofa will grown

Ein Werbespot kann eine schöne Sache sein. Natürlich muss man die ästethisch ansprechenden Bilder haben und auch die richtige Geschichte erzählen. Wenn diese beiben Voraussetzungen gegeben sind, dann sieht man sich das als gewöhnlicher TV-Zuschauer auch gerne an. In England gibt es meiner Meinung nach deutlich bessere Werbespots als hierzulande. An was das liegen mag, weiß ich nicht und ich muss zugeben, dass ich es auch gar nicht wissen will. Was ich aber wissen will ist, wo ich diese Spots sehen kann. Nun ja, da kann ich natürlich hier nur zu den einschlägig bekannten Videoportalen raten und zu Fritten, Fussball & Bier. Denn wenn ich einen schönen Spot finde, dann werde ich den euch natürlich auch zeigen, so wie diesen....

Ein Werbespot kann eine schöne...

Read More

TV-Rechte dank der Finanzkrise unverkäuflich?

Hat sich die DFL bei der Vergabe der TV-Rechte verzockt? Das ist eine Frage, die sich Fussballfans derzeit immer wieder stellen, denn das Interesse an der deutschen Bundesliga ist seit der ersten Ausschreibung deutlich gesunken. Nachdem anfang des Jahres die Ausschreibungsrunde mit SIRUS auch am Veto des Kartellamtes gescheitert ist, versucht man derzeit die Rechte direkt zu verkaufen. Als Ziel hat sich die deutsche Fussball Liga mindestens 409 Millionen Euro vorgegeben. Doch es scheint nicht wirklich gut zu laufen, unter anderem auch durch die weltweite Finanzkrise…

Die Bieter halten sich in dieser Runde für die einzelnen Pakete merklich zurück. Nur 19 Gebote gingen bei der DFL ein, erwartet hatte man 39! Dazu kommt noch, dass die abgegebenen Angebote nicht den finanziellen Vorstellungen des DFL-Vorstandes entsprechen. Zurückzuführen ist das alles auf die weltweite Bankenkrise und Finanzkrise. Haben bei der ersten Bieterrunde noch etliche Firmen konkret Interesse an den Rechten bekundet und viel Geld geboten, sieht es jetzt nicht mehr so rosig aus. Bestes Beispiel ist da das mögliche Angebot von Premiere:

Premiere braucht das LIVE-Paket der Bundesliga, da sonst der ganze Sender wieder Probleme bekommen wird. Kein Fussball bedeutet bei dem Pay-TV Sender auch keine Abonemennten und damit auch keine Einnahmen. Und genau hier will man ja den Kreislauf durchbrechen und doch wieder Fussball anbieten. Dazu benötigt man jedoch Geld. Aktuell zahlt Premiere 205 Millionen pro Saison und für viel weniger wird die DFL die Rechte sicher auch nicht herausrücken. So eine große Summe wird bei den Firmen eigentlich immer mit mehreren Banken vorfinanziert, doch nach der Banken- und Finanzenkrise sind die wenigsten Banken noch gewillt, große Kredite zu geben. Zu groß ist ihnen das Risiko, am Ende das Geld zu verlieren und ohne alles dazustehen. Premiere ist laut einem Bericht des „Handelsblattes“ bisher bei der Finanzierung noch nicht weitergekommen. Die Banken weigern sich bisher, das Geld für die TV-Rechte vorzustrecken.