Top
schicksal Archive - Fritten, Fussball & Bier
fade
1804
archive,tag,tag-schicksal,tag-1804,eltd-core-1.2.2,flow child-child-ver-1.0.2,flow-ver-1.8,eltd-smooth-scroll,eltd-smooth-page-transitions,ajax,eltd-blog-installed,page-template-blog-standard,eltd-header-type2,eltd-sticky-header-on-scroll-up,eltd-default-mobile-header,eltd-sticky-up-mobile-header,eltd-menu-item-first-level-bg-color,eltd-dropdown-default,eltd-header-style-on-scroll,wpb-js-composer js-comp-ver-7.4,vc_responsive
Title
Fritten, Fussball & Bier / Posts tagged "schicksal"

Australien ist ein gutes Omen

Deutschland gewinnt das Auftaktspiel zur Weltmeisterschaft 2010 gegen Australien mit 4:0. Ein gutes Omen, schon 1974 gewann Deutschland das Auftaktspiel gegen Australien, damals glatt mit 3:0. Also es ist schon alles ausgemacht, das Schicksal können wir nicht beeinflußen! Wir werden Weltmeister, wie 1974...

Deutschland gewinnt das Auftak...

Read More

Ironie der Geschichte – Hans-Jörg Butt darf mit zur WM nach Südafrika

Es ist eine Geschichte, wie sie nur das Leben schreiben kann und eigentlich würde sie sich sogar für ein Drehbuch eignen. Da fährt ein 35-jähriger mit zur Weltmeisterschaft nach Südafrika und keiner hat mehr mit ihm gerechnet. Ja vor noch gar nicht so langer Zeit dachte man eher, er würde seine Zeit bis zur Fussballerrente mal schnell auf der Bank absitzen, aber da haben wir uns alle schwer getäuscht. Der Mann erlebt seinen zweiten Frühling und ist in einer Form, dass ihm selbst 25-jährige derzeit nicht das Wasser reichen können. Ja, der ehemalige Nationalmannschaftskeepr Hans-Jörg Butt kann das Wörtchen "ehemalig" wieder streichen, denn er ist wieder zurück im Kreise der Nationalspieler und WM-Teilnehmer. Für die verletzte Nummer 1 im Tor,...

Es ist eine Geschichte, wie si...

Read More

Bremen, Bremen, Bremen…wir brauchen mehr Schicksal

Ist das Schicksal? Irgendetwas muss der gemeine Hamburger doch verbrochen haben oder wieso bestraft ihn der norddeutsche Fussballgott so grausam. Drei Wettbewerbe, Drei Mal ausgeschieden! Ciao im DFB-Pokal, Raus dank einer Papierkugel im Uefa-Cup und zu guter letzt raus aus dem Titelkampf. Kann alles passieren, keine Frage, aber jetzt kommt hier das Schicksal ins Spiel. Am Ende eines jeden Spiels hieß es: Ausgeschieden dank des SV Werder Bremen, Ausgeschieden dank des SV Werder Bremen, Ausgeschieden dank des SV Werder Bremen…und dass innerhalb von nur 19 Tagen! Eine ganze Saison vollkommen für den Arsch, und am Ende gewinnen die Derbys immer ausgerechnet die norddeutschen Erzrivalen…

Flattern die Nerven? Hat man über dem Limit gespielt? Oder ist es Schicksal. Ich könnte hier schon meine Antwort geben, ja die Mannschaft ist schuld, ja es rächt sich die miese Einkaufspolitik von Dietmar Beiersdorfer oder noch besser: „Man ist halt noch nicht so weit, die Mannschaft steht am Anfang ihrer Entwicklung“. Der Satz ist immer super, den bringen die Trainer und Manager immer wenn sie nicht mehr weiterwissen, hat auch unser lieber Jürgen Klinsmann des öfteren gebracht. Ich will aber jetzt gar nicht groß vom Thema abschweifen und hier doch wieder auf das Schicksal verweisen.