Home Kuriose Sache Wollte der Schiedsrichter seinen Fehler vertuschen?

Wollte der Schiedsrichter seinen Fehler vertuschen?

by Frittenmeister

Es gibt mal wieder Kurioses zu berichten aus unseren Nachbarländern. Und sorry, nein wir schauen heute nicht mal nach Österreich wie sonst immer, sondern nach Belgien. Beim Spiel Gent gegen Tubize hat sich Schiedsrichter Peter Vervecken einen Fehler erlaubt nach einer dreisten Andy-Möller-Gedenk-Schwalbe einen Elfmeter für Gent verhängt. Dass dies falsch war, hat er relativ schnell kapiert, doch was macht der Schiedsrichter von Gestern äh, von Heute dann? Ganz klar, Entscheidung zurücknehmen geht gar nicht. Alsobittet man schnell mal Nicolas Ardouin, dem Torwart von Tubize, um einen kleinen Gefallen…

Rette mich und halte ihn! (Schiedsrichter Peter Vervecken zu Torart Nicolas Ardouin)

Oho, hat er das wirklich gesagt? Anscheinend, denn in einem TV-Interview hat schon mal versucht, seine Worte wieder ein wenig zu entschärfen. Allerdings ist sein Dementi mehr als ein schwacher Versuch, sein eigenes Unvermögen und seine Angst zu vertuschen. Dumm gelaufen, dass jetzt alles ans Licht gekommen ist…

Ich habe den Goalie nur dazu animiert, den Penalty zu parieren. Vielleicht hat er mich auch falsch verstanden. (Schiedsrichter Peter Vervecken)

Damit ihr auch wisst, wie diese Andy-Möller-Gedenkschwalbe, die diesen ganzen Vorfall ausgelöst hat, ausgesehen hat, gibt es hier noch ein kleines Video:

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=vLzwmTyp9iI[/youtube]

Quelle: www.blick.ch

0 comment

You may also like

Leave a Comment

65 + = 72