Home int. Meisterschaften Verträgt sich die Fussball-PR auf 3.400 Meter Höhe mit der neuen FIFA-Regelung?

Verträgt sich die Fussball-PR auf 3.400 Meter Höhe mit der neuen FIFA-Regelung?

by Frittenmeister

Da hat die FIFA wohl nichts dagegen. Ok, fällt ja eigentlich in den Bereich der UEFA, oder auch nicht? Ist ja nur eine PR-Aktion, aber doch wiederrum mit aktuellen Nationalspielern? Na, wie jetzt? Verstehen muss man diese Art der Fussballpolitik wohl nicht oder?

Ja, die FIFA-Regelung, keine Länderspiele mehr über 2.500 Meter Höhe auszutragen, müsste doch eigentlich auch für die schweizerische und östereichische Nationalspieler gelten. Bei einer PR-Aktion wollen etliche ehemalige aber auch aktuelle Nationalspieler aus halb Europa auf dem Aletsch-Gletscher (3.400 Meter) am Schweizer Jungfrauenjoch ein Fussballspiel austragen, und damit die EURO 2008 promoten. Hört sich ja alles gut an, wäre da nicht vor einigen Tagen die FIFA mit ihrer Regelung an die Öffentlichkeit getreten, bei der keine offiziellen Spiele mehr über 2.500 Meter mehr stattfinden dürfen. Aus gesundheitlichen Gründen…

Tja, hier bei der PR-Aktion ist das aber kein Thema, weil es

  1. eine UEFA-Aktion ist und diese sich nicht immer an die FIFA-Regelungen hält
  2. diese Regelung eh schwachsinn ist und nur die kleinen Nationen in Südamerika schwächt
  3. es um die EURO 2008 geht und da ist den Veranstaltern jedes Mittel Recht, um den Wettbewerb zu promoten.
  4. die Gesundheit der Fussballer absolut unwichtig ist, wenn interessiert das denn bei einer PR-Aktion, wo es um Geld geht!

An der Aktion nehmen die aktuellen Nationalspieler David Degen, Johan Djourou (beide Schweiz), Christian Fuchs, Zlatko Junuzovic (beide Österreich), Jerzy Dudek (Polen) sowie ehemalige Fussballstars wie Michael Laudrup, Paulo Sousa, Stephane Chapuisat und Andreas Herzog teil. Und die FIFA interessiert sich nicht dafür.

Hallo Sepp Blatter, handeln Sie, was meinen Sie was passiert, wenn kein Fussballer über gesundheitliche Probleme nach dem Spiel in der schweizer Höhenluft klagt? Ist dann Ihre Theorie mit der Gesundheitsschädigung für´n Arsch? Oder ist sie doch nur auf Brasilianer anwendbar? Fragen über Fragen, wir werden jedoch bald Antworten bekommen…


Quelle: www.sport1.

2 comments

You may also like

2 comments

EURO 2008, der EM 2008 Info-Dienst 8. Juni 2007 - 14:53

Gipfeltreffen auf Jungfraujoch…

No TagsAm schweizerischen Jungfrauhoch, einem Berg mit rund 3.400 m Seehöhe wurde ein Fußballspiel der besonderen Art ausgetragen. Die EM-Blogger berichteten bereits über dieses Spiel zu PR-Zwecken und auf den Seiten der Soccer-Warriors …

Reply
Evo Morales schiet das Siegtor auf 6.000 Meter Hhe - Fritten, Fussball & Bier 15. Juni 2007 - 15:45

[…] große Turniere geht, die viel Geld versprechen, hält sich die FIFA zurück. Bei einem Promotionspiel für die EURO 2008 in Österreich und der Schweiz hat keiner der Funktionäre der FIFA […]

Reply

Leave a Comment

3 + 2 =