Home Fussball ist u. Leben Und der nächste…

Und der nächste…

by Frittenmeister

…Profi und Nationalspieler hört auf! Jens Nowotny hat sein Karriereende erklärt, nachdem er sich abermals schwer verletzt. Mit 33 Jahren noch einmal 10 Monate Reha und Aufbautraining zu absolvieren ist schwer, daher ist die Entscheidung von Jens Nowotny absolut nachvollziehbar.

Ähnlich wie Sebastian Deisler versäumte Jens Nowotny die WM 2002 wegen einer kurzfristig erlittenen Verletzung, die er sich im Halbfinale der Champions League 2002 zuzog. Beinahe wäre er ohne ein einziges WM-Spiel von der Fussballbühne abgetreten, aber überraschenderweise nominierte Jürgen Klinsmann Jens Nowotny für die WM 2006. Und als sich dann im Spiel um Platz 3 Robert Huth kurzfristig verletzte, war die Zeit für seinen ersten WM-Einsatz gekommen. Insgesamt bestritt Nowotny 48 Länderspiele, nahm an der EM 2004 in Portugal und an der WM 2006 in Deutschland teil.

Fritten, Fussball & Bier wünscht Jens Nowotny viel Glück im Nach-Fussballleben und natürlich auch mit seiner Stiftung für den Jugendfussball.

Ach ja, etwas unbemerkt hat auch Markus Babbel, ebenfalls Ex-Nationalspieler seinen Abschied angekündigt!

Quelle: www.n-tv.de/756354.html

3 comments

You may also like

3 comments

Florian 23. Januar 2007 - 12:31

Traurig, traurig, aber was will Nowotny sonst machen? 10 Monate warten, um dann wieder fit zu sein ist in seinem Alter auch fraglich. Somit ist das eine richtige Entscheidung seinerseits. Mal schauen, wann wir seinen Namen wieder hören und in welcher Position er dann ist, bzw. welches Berufsbild er sich für seine Karriere nach dem Fußball ausgesucht hat.

Reply
Frittenmeister 23. Januar 2007 - 12:46

Ich find es auch verständlich, ich hab auch schon nach einem Kreuzbandriss aufgegeben. Übrigens Jens Nowotny will jetzt Jugendbücher und Fantasyromane schreiben, da bin ich ja auch mal gespannt.

Reply
Florian 24. Januar 2007 - 08:00

Naja ob er damit so erfolgreich ist. Im Radio haben sie sich heute Morgen schon das Maul darüber zerissen. Ich wünsche ihm auf jeden Fall viel Erfolg, egal was er tut.

Reply

Leave a Comment

+ 83 = 89