Home int. Meisterschaften The Homeless World Cup – Die Weltmeisterschaft der Obdachlosen 2008

The Homeless World Cup – Die Weltmeisterschaft der Obdachlosen 2008

by Frittenmeister

Wisst Ihr eigentlich wie gut wir es alle haben? Wir sitzen zu Hause, machen den Kühlschrank wenn wir Hunger haben, drehen am Heizkörper wenn es uns kalt ist oder lesen auf Fritten, Fussball & Bier wenn es uns langweilig ist. Doch es gibt viele Menschen, denen es bei weitem nicht so gut geht wie uns. Einigen davon sind Obdachlos, stehen am Rande der Gesellschaft und bekommen meist ohne Wohnung so gut wie keine Chance auf eine Wiedereingliederung in das soziale Leben.

Doch dank des Homeless World Cup (Weltmeisterschaft der Obdachlosen), der vom 01.12.2008 bis 07.12.2008 in Melbourne/Australien stattfindet, ergibt sich für viele Obdachelose eine neue Chance zur Reintegration in die Gesellschaft. Seit 2003 wird das das Fussballturnier bereits ausgetragen und jedes Jahr ist man dazu auf einem anderen Teil der Erde. Die ca. 500 Spieler der 56 Teams sind allesamt Obdachlose und alle hoffen sie auf ein besseres Leben mit einem Dach über dem Kopf und einem Job, der ihnen das tägliche Brot garantiert. Doch es ist oft nicht einfach und nur den Homeless World Cup werden sie es nicht schaffen, aber es ist ein Anfang und es gibt den Spielern neuen Mut. Wenn man alleine die letzten Jahre anschaut und die Resozialisierungsquote (ca. 73%) betrachtet, dann müssten in diesem Jahr von den 500 Spielern ca. 360 Spieler nach dem Turnier ihr Leben verbessern können und sogar wieder einen Weg zurück in die Gesellschaft finden. Das ist eine gute Quote, doch das alles darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass weltweit mehr als 1 Million Menschen auf der Strasse leben und sich keine ärztliche Versorgung, keine Wohnung und auch kein Essen leisten können. Auf das alles will der Homeless World Cup aufmerksam machen und wenn ihr dies unterstützen wollt, dann geht doch mal auf die Homepage der Organisatoren und kauft dort ein T-Shirt oder werdet ein Supporter.

The impact is consistently significant year on year with 73% of players changing their lives for the better by coming off drugs and alcohol, moving into jobs, education, homes, training, reuniting with families and even going on to become players and coaches for pro or semi-pro football teams.

So und damit kommen wir noch kurz zu unseren Jungs! Angeführt wird das deutsche Team von Nationaltrainer Dieter Hollnagel und Co-Trainer Manfred Walter. Organisiert und betreut wird die Mannschaft von „Bundesvereinigung für Soziale Integration durch Sport e.V.“ aus Stuttgart. Dank viele Spenden im Vorfeld konnte die Reise für die Mannschaft und sogar ein 2-tägiges Trainingslager beim Werkheim e.V. Hannover organisiert werden. Zuvor wurden ebenfalls durch das Werkheim e.V. die Spieler ausgewählt, die uns in Australien vertreten sollten. Dazu organisierte man die 3. Deutschen Straßenfußballmeisterschaft und scoutete regelrecht die Mannschaft zusammen.

In den letzten Jahren konnte man jeweils nur Plätze im Mittelfeld belegen, das soll sich aber dieses Jahr ändern und es ging auch schon gut los. Die Griechen wurden klar abgefertigt bevor man gegen Kenie eine 2:12-Klatsche erhielt. Das ist aber noch kein Problem, zusammen mit den Kenianern führt man die Tabelle an und nur dank des direkten Vergleichs liegt man auf Platz 2. Unsere Jungs haben also noch alles in der Hand und ich bin fest überzeugt, dass sie das auch packen werden.

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=HqBDUv3mdoY[/youtube]

Die Hightlights des 1.Tages zusammengefaßt:

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=iXfpiWsfesE[/youtube]

Informationen, Videos und aktuelle News und Spielergebnisse findet Ihr auf den folgenden Seiten:

Es gibt auch jetzt schon mehrere Wunder beim Homeless World Cup. England hat sich nämlich für das Turnier qualifiziert (endlich mal wieder ein großes internationales Turnier) und Österreich schießt Tore und gewinnt sogar Spiele (3:0 gegen Gastgeber Australien)! Na wenn das nicht schon mal gute Nachrichten sind…

Im Jahr 2009 wird übrigens Mailand der Austragungsort für den Homeless Worldcup sein.

0 comment

You may also like

Leave a Comment

+ 20 = 24