Home Kuriose Sache Sergei Shmolik – der betrunkene Schiedsrichter aus Weißrussland

Sergei Shmolik – der betrunkene Schiedsrichter aus Weißrussland

by Frittenmeister

Der betrunkene Schiedsrichter aus Weißrussland machte ja die letzten Tage schon eine große Runde durch die Medienwelt. Wir geben jetzt ganz nüchtern auch unseren Kommentar zu dem kleinen Vorfall ab. Sergei Shmolik heißt der Mann, der das Spiel zwischen dem FC Naftan und dem FC Vitebs in der 1. weißrussischen Liga vor einigen Tagen „etwas angetrunken“ gepfiffen hat, eine spätere Blutuntersuchung ergab 2,6 Promille…

wodka
Wodka ist das Leibgetränk von Schiedsrichter Shmolik

Richtig kurios ist eigentlich, dass Shmolik trotz seines hohen Blutalkoholwertes noch geradeaus laufen konnte und auch noch die richtigen Entscheidungen während des Spiels traf. Zumindest wird im von beiden Teams einen tadellose Leistung bescheinigt, nur seine Lauffaulheit fiel allen etwas komisch auf. Die letzten 20 Minuten bewegte sich der Schiedsrichter nicht mehr aus dem Mittelkreis weg, egal wo der Ball gerade auf dem Spielfeld war.

Am Ende der Partie musste der Weißrusse schließlich vom Spielfeld geführt werden, nachdem er sich zuvor weigerte dieses zu verlassen. Zu diesem Zeitpunkt dachten die Zuschauer noch, dass der Schiedsrichter sich während des Spiels am Rücken verletzt hat und deswegen jetzt nicht mehr richtig laufen konnte. In Wahrheit aber verlor er zu diesem Zeitpunkt schlichtweg die Orientierung und fand einfach den Weg in die Kabine nicht mehr. Auch sein Bewegungsapparat war schon stark gestört, was man auch auf dem folgenden Video sieht…

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=1r9K4AoBjJQ[/youtube]

Wer so viel Alkohol verträgt und trotzdem noch lange Zeit keine größeren Ausfallerscheinungen zeigt, der scheint des öfteren größere Mengen an Alkohol zu sich zu nehmen…

Shmolik ist in Europa eigentlich kein gänzlich Unbekannter in Europa. Zwischen 1994 und 2008 leitete er schon mehrere UI-Cup-Spiele und UEFA-Cup-Spiele. Zusätzlich wurde er 2005 zum Schiedsrichter des Jahres in Weißrussland gewählt.

2 comments

You may also like

2 comments

Hanse 14. Juli 2008 - 07:08

Zusätzlich wurde er 2005 zum Schiedsrichter des Jahres in Weißrussland gewählt.

hm… was gelten da für Kriterien?

Aber irgendwie ist er schon sehr cool, der Hr. Schiri 🙂

Reply
joern 14. Juli 2008 - 08:33

1. Das ist oberpeinlich, auch wenn es ihn in diesem Zustand nicht wirklich interessiert hat, wird es wohl aber, wenn er diese Bilder nüchtern sieht.
2. Das dürfte ziemliche Konsequenzen mit sich bringen, oder?
3. Als er da so auf dem Spielfeld stand, nach hinten gebeugt, da hätte man auch denken können, dass Mr. Bean da steht.

Reply

Leave a Comment

6 + 1 =