Home Kuriose Sache Schottland vs. Nigeria: FIFA, bitte ermitteln Sie!

Schottland vs. Nigeria: FIFA, bitte ermitteln Sie!

by Frittenmeister

Schottland gegen Nigeria. Ein Spiel, was für die meisten an Bedeutungslosigkeit nicht zu übertreffen ist und deshalb auch nicht die große Beachtung gefunde hätte. Wenn da nicht diese eine Szene in diesem Freundschaftsspiel gewesen wäre, über die jetzt die halbe Medienwelt schreibt. Mittendrin und Schuld an allem ist Nigerias Torhüter Austin Ejide. Der hat das dringende Bedürfnis, bei einer Flanke rauszukommen, fängt den Ball mit beiden Händen locker ab und…äh, ja…wirft sich die Kugel anschließend selbst ins Tor?!? Während des Spiels hat das vermutlich niemand so genau gesehen. Die Zeitlupen allerdings sorgten anschließend schnell für die Auflösung und entlarvten Austin Ejide. So richtig normal wirkt die Bewegung von von ihm nicht, was im ersten Moment nicht so wichtig erschien, da Schiri Lee Probert das Tor wegen eines angeblichen Stürmer-Fouls nicht gegeben hat.

Diskutiert wird über diese Szene trotzdem, denn nach dem Spiel wurde bekannt, dass dieses Testspiel von der FIFA als „potentielles Manipulationsziel“ eingestuft wurde und deswegen sogar offizielle Warnungen verschickt worden sind. Soll dieses (glücklicherweise nicht gegebene) Eigentor also ein Zufall gewesen sein? Oder war es Absicht und der Versuch der Manipulation? Fragen, Fragen, Fragen…und so blöd es klingt, am Ende bleiben mehr Fragen offen, als man denkt. Zum Beispiel was es mit dem zweiten Eigentor des Spiels (was aber zählte) auf sich hatte. Unglücklich? Oder Absicht? Wird wohl nur der unglückliche Eigentorschütze Azubuike Egwuekwe beantworten können – oder die FIFA!

Quelle: Youtube (User: Football Highlights HD)

0 comment

You may also like

Leave a Comment

68 + = 71