Home Kultclub Rasanter Aufstieg für Mehmet Scholl

Rasanter Aufstieg für Mehmet Scholl

by Frittenmeister

In Zeiten der Krisen werden ehemalige Profis schnell nach oben befördert und sonnen sich ab diesem Zeitpunkt auch als Trainer im Rampenlicht. Das hat ein Markus Babbel in Stuttgart in dieser Saison schon genauso erlebt wie auch ein Michael Wiesinger als Aushilfstrainer für 2 Wochen in Ingolstadt. Sie stehen aber alle für eine Riege von Ex-Spielern, die zielstrebig auf den Trainerposten hingearbeitet haben und schon als Co-Trainer oder Trainer in der 2. Mannschaft ihre ersten Sporen gesammelt haben. Ander verhält es sich dagegen bei Mehmet Scholl. Von Zielstrebigen Hinarbeiten kann bei ihm keine Rede sein, eher schon von Spass am Leben und von der Lust auf Fussball. Wie sonst würde man es erklären können, dass der ehemalige Dribbelkünstler nach seiner aktiven Karriere beste Angebote ausgeschlagen hat und sich erst im letzten Jahr dazu entschlossen hat, die U13 des FC Bayern München zu trainieren?

Ich freu mich für Mehmet. Jetzt wird er merken, dass es nicht so einfach ist Trainer zu sein. Es reicht nicht 25 mal das selbe zu sagen. Manche Dinge sag ich seit 25 Jahren. Und manche glauben es immer noch nicht. (Hermann Gerland, derzeit Co-Trainer des FC Bayern München und eigentlich Trainer der Amateurmannschaft)

Umso erstaunlicher jetzt sein vorübergehender Karrieresprung in den Erwachsenenbereich bzw. Amateurbereich. Weil der dortige Trainer Hermann Gerland nach der Entlassung von Jürgen Klinsmann vorübergehend die Profis ein wenig schinden soll, soll dafür jetzt Mehmet Scholl die Nachwuchsamateurspieler des FC Bayern München bei guter Laune halten. Und genau so gestaltete sich auch die offizielle Übergabe der Mannschaft, mit lockeren Sprüchen…

Mehmet sagte zu mir, jetzt bekommen die Amateure endlich mal einen richtigen Trainer. Dementsprechend erwarte ich die Mannschaft in einem Top-Zustand übergeben zu bekommen und kann nächstes Jahr eine ruhige Kugel schieben. (Hermann Gerland, derzeit Co-Trainer des FC Bayern München und eigentlich Trainer der Amateurmannschaft)

Ich freu mich für Mehmet. Jetzt wird er merken, dass es nicht so einfach ist Trainer zu sein. Es reicht nicht 25 mal das selbe zu sagen. Manche Dinge sag ich seit 25 Jahren. Und manche glauben es immer noch nicht. (Hermann Gerland, derzeit Co-Trainer des FC Bayern München und eigentlich Trainer der Amateurmannschaft)

Ich habe ja kleine Kinder. Ich bin seit halb sieben wach – da kann ich ja um acht hier sein. (Mehmet Scholl, Übergangstrainer beim FC Bayern München II, über das frühe Training um 1o Uhr vormittags)

Da sind wir doch alle mal gespannt, was der Mehmet hier in seiner Aushilfszeit als Trainer bei den Amateuren auf die Reihe bringt. Schafft er es, die Spieler frei nach dem Klinsmannschen Motto jeden Tag besser zu machen und damit den Klinsmann-Vertreter Gerland zufrieden zu stellen? Es wird sich zeigen, viel wichtiger im Moment ist aber, dass Mehmet´s Schollplatten am Freitag ausfallen muss, da er mit seiner neuen Mannschaft beim Auswärtsspiel in Erfurt sein wird. Schade eigentlich, aber es hilft ja nichts. Der sportliche Erfolg muss vorgehen…

Ich war jetzt mit der U13 in Neubrandenburg und muss jetzt zwei Tage nach Erfurt. Ich nehme halt alles mit. (Mehmet Scholl über das anstehende Auswärtsspiel in Erfurt)

Wie wird das nach der Saison sein? Alle wechseln wieder zurück zu ihren alten Mannschaften. Hermann Gerland wird wieder Amateurtrainer, Scholl U13-Trainer und Heynckes wieder Rentner. Und wer hat  jetzt eigentlich vorübergehend die U13 des FC Bayern München trainiert? Jürgen Klinsmann? Dann würde sich der Trainerkreisel ja wieder schließen oder?

0 comment

You may also like

Leave a Comment

87 − 80 =