Home int. Meisterschaften Kuriose Fakten bei der WM 2010

Kuriose Fakten bei der WM 2010

by Frittenmeister

Ungeordnet und mit einem leichten Schmunzeln im Gesicht zeige ich euch heute verschiedene kuriose Fakten, die ich zur Weltmeisterschaft 2010 gesammelt habe. Schaut einfach mal rein und staunt über verwandschaftliche Beziehunge, über Nationalspieler mit mehreren Nationalteams und über junge und alte Nationalspieler…

Familienbeziehungen

Vladimier Weiss, Nationalspieler der Slowakei, wird bei der WM von niemand geringerem als seinem Vater trainiert. Der heißt ebenso Vladimir mit Vornamen. Übrigens, Vater Vladimir war mal Nationalspieler, Großvater Vladimir auch und jetzt hält wieder ein Vladimir die Fahne der Familie Weiss hoch.

Auch in der USA ist die Familienbande innerhalb der Nationalmannschaft groß. Bob Bradley ist der Vater und gleichzeitig der Nationaltrainer von Michael Bradley und beide sind bei der WM 2010 in Südafrika für die USA im Einsatz.

In Holland und Argentinien dagegen sind die Familienbeziehungen von einer anderen Art. In beiden Nationalmannschaften gibt es die Schwiegersohn-Nationaltrainer-Beziehung. In Holland ist Mark van Bommel der Schwiegersohn von Nationaltrainer Bert van Marwjik und in Argentinien hat Sergio Aguero die Tochter von Diego Armando Maradona geheiratet. Vor kurzem ist Maradona auch Opa geworden und zeigt jetzt voller Stolz bei jeder Pressekonferenz zur WM 2010 ein Foto seines Enkels. Na wenn der Herr Aguero da nicht einen Stammplatz bei Maradonas, äh sorry, bei Argentiniens Nationalmannschaft sicher hat…

Samir Handanovic ist der Stammtorwart der slowenischen Nationalmannschaft. Heiß begehrt ist der Junge und jeder große Verein in Europa stand angeblich mit ihm schon mal in Kontakt. Die Vereine sollten aber aufpassen, dass sie nicht auf einmal den falschen slowenischen Torwart Handanovic verpflichten, denn auf der Bank sitzt ein Spieler, der ebenfalls den Namen Handanovic trägt. Sein Vorname ist Jasmin und er ist der Cousin von Samir Handanovic. In Slowenien ist der Torwartposten so fest in der Hand eines Familienclans…

Bei der WM gibt es dagegen noch eine ganz andere Art der Familienzusammenführung. Die Geschichte kennen wir eigentlich schon alle, deswegen werde ich da auch nicht weiter darauf eingehen. Nur so viel, Kevin-Prince Boateng spielt für Ghana und sein Halbbruder Jerome Boateng für Deutschland. In der Vorrunde dürfen sie auch gleich gegeneinander spielen und ihre Streitereien der letzten Zeit können sie so gleich noch mal auf dem Platz ausleben…

Rigobert Song spielt für Kamerun. Er ist Rekordnationalspieler und Mentor für seinen Neffen, für Alexandre Song. Der darf auch bei der WM2010 mit dabei sein, nur mit dem Unterschied, er bekommt noch Einsatzzeiten…

In der Nationalmannschaft von Honduras gibt es gleich eine ganze Familie, die mit zur WM nach Südafrika fahren durfte. Wilson, Jerry und Johnny Palacios sind mit dabei und wollen die Großen bei dem Turnier ärgern. Einer fehlt jedoch. Der vierte Palacios mit dem Vornamen Milton durfte nicht mitfahren…drei sind halt einfach genug!

Abedi Pelé war einer der besten Spieler Afrikas. Er spielte sich quer durch Europa, landete unter anderem auch mal in Deutschland beim TSV 1860 München. Mit bürgerlichem Namen heißt er Abedi Ayew und jetzt werden bei den ein oder anderem Fussballexperten schon die Warnsignale klingeln. Ayew? Da spielt doch wieder einer für Ghana bei der WM 2010 mit und ja, es ist sein Sohn. André Ayew ist der Sohn von Abedi Pelé…

Nationalspieler und die Nationalmannschaft(en)

Aktuelle Nationalspieler der holländischen Nationalmannschaft mit surinamischen Wurzeln: Edson Braafheid, Eljero Elia, Nigel de Jong, Ryan Babel

Was haben Victor Valdes, Gerard Piqué und Sergi Busquets gemeinsam? Sind sind allesamt Nationalspieler Spaniens und gleichzeitig noch in einem zweiten Nationalteam tätig. Geht nicht? Geht doch, aber nur wenn ihre andere Nationalmannschaft nicht von der FIFA anerkannt ist. Und das ist die Auswahl Kataloniens leider nicht…

Der Serbe Dejan Stankovic wird bei der WM in Südafrika auch Geschichte schreiben. Er wird der erste Spieler sein, der bei drei verschiedenen Weltmeisterschaften für drei verschiedene Teams bzw. Nationen aufgelaufen ist. Das hat er dank des Balkanchaoses geschafft und so konnte er im Jahr 1998 noch für Jugoslawien in Frankreich dabei sein. Im Jahr 2006 spielte er für den Nachfolgestaat Serbien und Montenegro und nun spielt er wiederrum für den Nachfolgestaats des Nachfolgestaats, für Serbien. Drei Weltmeisterschaften, Drei Nationen, Drei Teams, aber ein Spieler! Ein WM-Novum…

Singende Nationalspieler

Noch einmal Spanien: Die Spanier haben keinen Bock, ihre Nationalhymne zu singen. Stimmt nicht ganz, sie haben vielmehr keinen Text. Zwar wurde im Jahr 2008 endlich ein Text gefunden, er von nun an offiziell gesungen werden sollte, doch das Volk hatte keinen Bock darauf. Und so war nach wenigen Tagen die Nationalhymne wie schon die 250 Jahre zuvor, ohne Text. Das ist der Grund, wieso die Spanier bei ihrer Nationalhymne einfach nicht den Mund aufmachen…

Rekordtrainer

Carlos Alberto Parreira wird bei der WM 2010 einen neuen Rekord aufstellen. Noch nie war dann ein Trainer mit sechs verschiedenen Teams bei einer WM-Endrunde dabei. Begonnen hat seine WM-Karriere im Jahr 1982, als er mit Kuwait versuchte auf sich aufmerksam zu machen. Es folgten die Vereinigten Arabischen Emirate (1990), Brasilien (1994, 2006) und Saudi Arabien (1998). Nun tritt er mit dem Gastgeber Südafrika bei der WM an und nimmt damit zum sechsten Mal mit seiner fünften Nationalmannschaft bei einer Weltmeisterschaft teil. Rekord…

Die Looser bei der WM

Mal sehen ob die Griechen es bei ihrer zweiten WM-Teilnahme besser machen als bei ihrer ersten im Jahr 1994. Damals fuhren sie nach der Vorrunde ganz schnell wieder nach Hause, mit 0 Punkten und 0 Toren auf dem Konto…

Jung und Alt

Jüngster Spieler bei der WM in Südafrika ist der Däne Christian Eriksen. Er wurde am 14. Februar 1992 geboren und ist damit erst 18 Jahre alt. Im Gegensatz zu ihm steht der englische Torhüter David James. Er ist fast 40 Jahre alt…

Habt ihr noch weitere kuriose Begebenheiten bezüglich der WM 2010? Dann schreibt uns das doch in die Kommentare…

0 comment

You may also like

Leave a Comment

41 − = 31