Home Nachgetreten! Keine rote Karte für eine Schwalbe

Keine rote Karte für eine Schwalbe

by Frittenmeister

Nachdem in letzter Zeit wieder die Diskussion um Schwalben und um eine härtere Bestrafung losgebrochen ist, melden sich jetzt auch die Bundesliga-Schiedsrichter zu Wort. Sie sind absolut gegen eine rote Karte für eine Schwalbe, eine gelbe reiche doch auch vollkommen aus.

Im Spiel würde das den Druck auf den Schiedsrichter noch einmal erhöhen. Eine falsche Entscheidung wäre ein fataler Irrtum. (Hellmut Krug, DFB-Abteilungsleiter)

Helmut Krug ist stattdessen dafür, den Weg des italienischen Verbandes zu verfolgen. Dort werden Schwalben, auch wenn sie während des Spiels bereits bestraft wurden, nach dem Spiel noch durch ein Sportgericht weiterverfolgt.

Das ist sinnvoll. Damit verlegt man es auf eine andere Ebene. (Hellmut Krug, DFB-Abteilungsleiter)

Ich finde so etwas auch sehr sinnvoll, wenn schon der Weg aus England nicht klappt, wo Fans dafür sorgen dass Spieler keine Schwalben machen, muss man den Weg der Italiener gehen und die Fallsucht nach dem Spiel hart bestrafen. Während des Spiels bringt das gar nichts, das wird nur die jeweils gegnerische Mannschaft wieder dazu bewegen, mehr rote Karten zu fordern. Und dann wäre auch nichts gewonnen…

Quelle: www.fussball24.de

1 comment

You may also like

1 comment

grobekelle 12. Juli 2007 - 13:28

Jo, es gibt Videos, da sieht man schwalben, die gibt es garnicht.

Reply

Leave a Comment

57 + = 59