Home ReviewFussballfilme Jetzt auf DVD: Das Leben ist kein Heimspiel

Jetzt auf DVD: Das Leben ist kein Heimspiel

by Frittenmeister

Dass das Leben kein Heimspiel ist, ist uns allen klar. Dass das aber zumindest in Hoffenheim, einem Stadtteil von Sinsheim einmal anders war, glauben wir heute auch nicht mehr. Aber es war so, in den früheren Zeiten der TSG 1899 Hoffenheim, damals als man das 1899 im Klubnamen noch weggelassen hatte und als man noch um Punkte in den unteren Ligen kämpfte. Ja, da war die Welt für Torro, dem Vorsitzenden des ersten Hoffenheim-Fanklubs überhaupt noch in Ordnung. Wie schnell sich das aber alles ändern kann und wie schnell Heimspiele zu Auswärtsspielen mutieren, hat Torro schnell erfahren müssen. Gut geheißen hat er das alles nicht, aber geht es um ihn? Nein, natürlich nicht, es geht um Millionen, um eine neue große Arena und es geht um den modernen Fussball. Platz ist da nicht mehr für die Romantiker des ersten Hoffenheim-Fanklubs, die sich vor und nach jedem Heimspiel und ab und auch einfach mal so in ihrem Klubcontainer am alten Stadion treffen und dort ihr eigenes Heimspiel feiern.

Früher waren es Fans und Spieler – heute sind es Kunden und Produkte. (Torro)

Was für Torro unverständlich ist, ist für den Geschäftsführer der TSG 1899 Hoffenheim, Jochen A. Rotthaus, selbstverständlich. Für ihn zählt das Geschäft, die neue Arena, Geld und Macht. Ja, es muss halt einfach funktionieren, so wie er sich das vorstellt. Tut es das nicht, dann erlebt sein Assistent schon mal sein blaues Wunder inklusive nicht ganz jugendfreier Beleidigungen. Das hält der aus, denn der Profifussball ist ja kein Kindergarten…

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=zbvU4KfZgJA[/youtube]

Das alles sind Ausschnitte aus der Doppel-DVD „Hoffenheim – Das Leben ist kein Heimspiel„. Die Langzeitdokumentation haben wir schon einmal vor über einem Jahr auf dem Münchner Dok.fest gesehen und wir haben sie damals für außergewöhnlich gut befunden. Was die beiden Filmemacher Frank Marten Pfeiffer und Rouven Rech in mehreren Jahren gefilmt haben, ist einfach genial und wir man so in der Art nicht mehr so schnell zu sehen bekommen. Entstanden ist eine intime Dokumentation eines aufstrebenden und oftmals stark kritisierten Fussballklubs, der Bau einer Arena aber gleichzeit auch der Niedergang der alten und gemütlichen Fankultur. Torro, wir leiden mit dir und deinen Fanklubfreunden. Mach dir aber nichts daraus, das Leben geht weiter und wenn es schon in Hoffenheim keine Heimspiele mehr gibt, dann ist das halt so…

Hoffenheim_DVD_Cover

Zusätzlich gibt es auf der Zusatz-DVD noch etliches an Bonusmaterial wie z.B. von der Aufstiegsfeier in die 2. Bundesliga, vom Bundesligaspiel gegen Bayern München o0der von der Tankstelle von Torro zu sehen. Auch sehr sehenswert, aber nicht mehr so weltbewegend wie der Film selbst. Für uns ist der Film nach wie vor eine Offenbarung. Also von unserer Seite eine absolute Kaufempfehlung…

Drei Jahre lang haben die beiden Filmemacher das „Unternehmen Aufstieg“ mit der Kamera begleitet und Geschäftsführer Jochen A. Rotthaus direkt über die Schulter geschaut. Der Marketingfachmann gewährte ungewöhnlich offene Einblicke in seine Arbeit und die vielfältigen Probleme, mit denen er täglich konfrontiert wurde, angefangen von der Skepsis der Dorfbewohner, dem Misstrauen der Ur-Fans, die sich überrollt fühlten, den Anfeindungen der Fangemeinden etablierter Bundesligavereine bis hin zu den Arbeitsmethoden der alteingessenen Vereinsmitglieder. (aus der Presseinfo zum Film „Das Leben ist kein Heimspiel)

Wer sich noch nicht für den Kauf der DVDs entscheiden kann, dem legen wir hier an Ort und Stelle mal unsere Kinokritik zu dem Film ans Herz: Hoffenheim – Das Leben ist kein Heimspiel

Wertung: 10/10

Länge: 90 Minuten + Bonusmaterial

Medium: DVD

Erscheinung: 18. Juli 2011

Bezug: www.Zweitausendeins.de

Quelle: Youtube (User: 3RosenFilme), Bild: Pressebild Zweitausendeins

0 comment

You may also like

Leave a Comment

+ 87 = 94