Home Nachgetreten! Herr Bernhart fragt nach… (Teil IV – schon wieder der DFB)

Herr Bernhart fragt nach… (Teil IV – schon wieder der DFB)

by Herr Bernhart

Wie schon vor ein paar Wochen hat unser lieber Herr Bernhart eine Frage und niemand aus seinem Freundeskreis konnte ihm wirklich Auskunft geben. Daher hat er schweren Herzens beschlossen, noch einmal direkt beim Deutschen Fussball Bund um Aufklärung zu bitten…

Sehr geehrte Damen und Herren,

erst vor kurzem ist mir folgendes aufgefallen: manche Sponsoren des FC Bayern sind auch die gleichen des DFB. Dabei denke ich insbesondere an die Lufthansa und – etwas weniger and den T Konzern denn der sponsert ein wenig auch andere Fußballvereine.

Jetzt drängt sich mir natürlich folgende Befürchtung auf :

Da Sie quasi von der gleichen Geldquelle wie Bayern München (und im ‚T Fall ein paar anderer Spitzenclubs) profitieren, dürften Sie wohl auch ein nicht unerhebliches Interesse daran haben das der FC Bayern München größtmöglichen Erfolg hat sprich Meister wird. Keineswegs will ich Ihnen hier Manipulation unterstellen! Allerdings denke ich an diverse Einflußmöglichkeiten des DFB wie Schiedrichterauswahl, Verhängung von Strafen (insbesondere Spielersperren) usw………..

Darum jetzt meine dringende Frage:

würde es nicht das Vertrauen in fairen Sport deutlich verbessern wenn Sie grundsätzlich keinen Hauptsponsor eines Profifußballvereins als Sponsor akzeptieren würden? Oder aber, wenn nicht realisierbar , diesen zum Sponsoring aller Bundesligavereine verpflichten würden? Bei Sportausstattern wäre dann natürlich eine gesonderte Regelung zu treffen um kleineren Firmen den Zugang zur Bundesliga nicht zu verwehren !

Ich weiß natürlich das dies ein kompliziertes Thema sein könnte darum bedanke ich mich schon vorab für Ihre Aufklärung und hoffentlich Entkräftung meiner Bedenken!

Mit freundlichen Grüssen,

M. Bernhart

Lieb und nett wie Herr Bernhart die Herren von der DFB-Pressestelle schon bei seiner Fachfrage vor ein paar Wochen kennengelernt hat, schrieben sie ihm natürlich eine Antwort und versuchten seine Bedenken auszuräumen.

Sehr geehrter Herr Bernhart,

wenn man Ihren Gedankengang ebenso konsequent in die andere Richtung verfolgt, müsste der DFB versuchen, am Ast der Bayern zu sägen, da ein mit dem Bayern-Sponsor konkurrierender Automobilkonzern den DFB unterstützt.

Das Eine ist genauso falsch (und völlig aus der Lift gegriffen) wie Ihre Verdächtigung. Außerdem ist der DFB gar nicht für die Bundesliga zuständig.

Wir können Ihnen also nur versichern, dass der DFB objektiv und mit aller gebotenen Professionalität und Neutralität den deutschen Fußball verwaltet, und sich dabei in keiner Weise von etwaigen Interessen der Wirtschaftspartner beinflussen lässt. Dass Sie sich manchmal über die erfolgreichen Bayern ärgern, ist Ihnen ja als Fußballfan durchaus erlaubt, das geht doch vielen so. Aber mit einem Komplott der Sponsoren hat der anhaltende Erfolg des FC Bayern München wirklich nichts zu tun.

Mit freundlichen Grüßen

DFB-Pressestelle

Vielen Dank, liebe Pressestelle, Ihre Argumente sind uns allen sehr schlüssig! Und auch unser lieber Herr Bernhart hat wieder etwas dazugelernt, er hat nämlich nach dieser Email auch von uns erfahren, dass für die Bundesliga eine Organisationen mit den Buchstaben DFL zuständig ist…

Sehr geehrte Damen und Herren,

vielen Dank für Ihre prompte Antwort deren Sinn sich mir dann auch halbwegs erschließt! Ihr Gegenbeispiel mit den Automarken trifft hier natürlich nicht ganz zu, da natürlich jeder Sponsor sein Markenimage durch gezieltes Sponsoring prägen möchte, was ich durchaus gutheiße.

Ich sehe mit Freude das Sie sich entweder die Mühe gemacht haben sich in meine Gedankengänge hereinzuversetzen oder eher schon mal jemand mit vergleichbaren Überlegungen an Sie herangetreten sein könnte!

Grundsätzlich halte ich halt den gleichen Sponsor bei einer Dachorganisation und EÄNER der dort vereinigten Mannschaften immer für bedenklich.

Abschließend noch mein herzlicher Dank dafür das Sie, ohne überhaupt für die Bundesliga zuständig zu sein, Sie dennoch so viele Infos darüber auf Ihrer Page verbreiten. Irgend etwas scheinen Sie ja vielleicht doch mit der Bundesliga zu tun zu haben, so als DFB wäre das doch sogar naheliegend ………….. ??????

Mit freundlichen Grüssen,

M. Bernhart

So und damit lassen wir den DFB jetzt erst mal wieder in Ruhe, die haben sich jetzt genug mit unserem Herrn Bernhart herumgeschlagen! Sehr lobenswert, und deswegen kommen wir gerne auch wieder einmal auf sie zurück, ist die Kommunikation mit der Pressestelle. Auch einem einfachen Fan wird Auskunft gegeben! Danke dafür…

1 comment

You may also like

1 comment

newskick.de 12. Oktober 2007 - 12:54

Herr Bernhart fragt nach (Teil IV schon wieder der DFB)…

Die Sache mit den Sponsoren beim FCB und DFB … Herr Bernhart fragt nach ……

Reply

Leave a Comment

8 + 2 =