Home Fussball ist u. Leben HATE ME! Now… (Sponsored Video)

HATE ME! Now… (Sponsored Video)

by Frittenmeister

Habt Ihr Euch schon mal gefragt, was einen absolut geilen Fussballer ausmacht? Mit Sicherheit und ich glaube die Antwort war bei fast jedem gleich. Er muss ein arroganter Pinsel sein. Muss er? Ja, muss er eigentlich nicht, aber für uns auf der anderen Seite, ja für uns weniger Begabte stellt sich das Talent eines geilen Fussballers einfach so dar, als wäre er arrogant, überheblich oder abgehoben. Dabei zeigt diese Außendarstellung nur eines, nämlich seine Persönlichkeit. Die braucht ein Superstar auch, denn ohne seine Ausstrahlung und ohne sein Selbstbewußtsein kommt auf dem Fussballplatz nicht viel von ihm rüber. Tja, Teufelskreis…ohne Austrahlung ist der Kicker nicht geil und mit Austrahlung wirkt er arrogant. Am Ende bedeutet das, dass er nichts dagegen tun kann, dass er polarisiert und dafür gehaßt wird.

Adidas hat genau zu diesem Thema jetzt eine Kampagne mit dem Titel „There will be haters“ gestartet. Einige der besten Spieler der Welt wie z.B. Luis Suarez Gareth Bale, James Rodriguez, Karim Benzema, Thomas Müller oder Lionel Messi werden in kurzen Videos gefeatured. Natürlich auch vollkommen zu Recht, denn sie sind einfach die besten der Welt und die besten der Welt werden halt nun mal auch angefeindet. Frei nach dem Motto von Mario Basler, der laut seinen eigenen Worten zu seiner aktiven Zeit immer dann zu Bestform aufgeflaufen ist, wenn ihn das ganze Stadion gehaßt hat, zeigen unsere heutigen Stars ihren Gegnern vor allem in den wichtigen Spielen, wo der Hammer hängt.

Die Aktion könnt ihr unter dem Hashtag #therewillbehaters auf Instagram , auf twitter oder auf Facebook verfolgen. Sie beschreibt die Geilheit im Social Life am besten und deshalb schaut mal rein und lasst Euch verzaubern. Haten könnt Ihr die Spieler später immer noch…

Sponsored Video by Adidas

1 comment

You may also like

1 comment

Christian Schulz 25. Januar 2015 - 17:21

Ein genialer Beitrag 🙂 dieses rumgehate ist nicht immer gut! Da geht Adidas in die richtige Richtung 🙂

Reply

Leave a Comment

− 3 = 1