Home Kultspieler Ex-VfB Profi Viorel Ganea greift Linienrichter an

Ex-VfB Profi Viorel Ganea greift Linienrichter an

by Frittenmeister

Der Rumäne Viorel Ganea hat für europaweite Schlagzeilen gesorgt. Der ehemalige rumänische Nationalspieler und ehemalige Bundesliga-Profi vom VfB Stuttgart (107 Bundesligaspiele von 1999-2003) ging beim Auswärtsspiel seines Klubs Politehnika Timisoara gegen Rapid Bukarest in der 72.Minute aufgebracht auf den Linienrichter Dorin Buzura los. Und das nur, weil er sich in diesem Moment zur Gelb-Roten Karte gefoult hatte. Viorel Ganea würgte den Linienreichter, versuchte mehrmals nach diesen zu schlagen und konnte sich auch nicht beruhigen, als mehrere seiner Teamkollegen ihn schon festhielten. Das Ende dieser Szene war, dass Viorel Ganea von 4 Polizisten vom Platz regelrecht abgeführt werden musste und während des restlichen Spiels mehrfach daran gehindert werden musste, das Spielfeld erneut zu betreten und auf den Linienrichter loszugehen.

Hoffentlich ist dies das Ende der Karriere von Viorel Ganea. So einen Spieler kann man einfach nicht auf dem Fussballplatz gebrauchen, denn wenn sich jemand so wenig unter Kontrolle hat, dann gehört er eher in eine Nervenheilanstalt oder auch mal für ein paar Tage hinter Gitter. Aber ganz sicher nicht auf den Rasen…man stelle sich nur vor, dass das nächste mal seine Mitspieler nicht so schnell da sind und er einen der Schiedsrichter richtig heftig würgt und verletzt, und so was am besten noch Live im Fernsehen. Das wäre genau die richtige Szene, um den Kindern und Hobbyfussballern als Vorbildsszene zu dienen, man mag sich das gar nicht ausdenken.

Da wir aber es nicht so genau nehmen mit unserer Vorbildsfunktion und wir hoffentlich auch nur vernünftige Leser haben, haben wir das Video zu dem Ganea-Aussetzer mal herausgesucht. Viel Spass und denkt dran, das Video ist als Abschreckung gedacht, nicht nachmachen!!!

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=ryYKI8Dz4Bs[/youtube]

gefunden bei: www.1asport.de

9 comments

You may also like

9 comments

Thomas 28. August 2007 - 11:04

Na ja, aber es sei die sarkastische Bemerkung erlaubt, dass damit die aktuelle Diskussion über zu hartes Einsteigen der Spieler in der Bundesliga irgendwie absurd scheint.

Aber abgesehen davon haben wir in den unteren Ligen doch längst Zustände, die davon nicht weit weg sind. Also ich persönlich wäre z.B. nie lebensmüde genug in so manchen Spielen dort den Schiedsrichter oder Assistenten zu geben.

Reply
xbox360freak 28. August 2007 - 22:25

Er war in der Bundesliga auch nicht gerade zimperlich zugange! Aber die aktuelle Diskussion finde ich auch mehr als fragwürdig, in England zb geht es noch viel härter zu!

Reply
Frittenmeister 28. August 2007 - 23:22

Die Diskussion, die eben grad in der Bundesliga läuft, ist meiner Meinung nach fürn Arsch! Eine gesunde Härte gehört zum Fussball dazu…

Was der Ganea dagegen gemacht hat, gehört nicht mehr in den Bereich gesunde Härte, sondern in den Bereich Geisteskrankheit! Ein Foul ist die eine Sache, aber jemand mehrfach tätlich angreifen, ihn zu würgen ist eine ganz andere Ebene! Da geht das ganze dann schon weg vom Sport hin zum Verbrechen…

Reply
Viorel Ganea tut seine Wrgeattacke leid - Fussballer reden viel 29. August 2007 - 12:53

[…] Viorel Ganea, Stürmer des rumänischen Erstligisten Polithnica Timisoara, als Entschuldigung für seine Würgeattacke gegen den Linienrichter. […]

Reply
fahnenmeier 30. August 2007 - 13:29

hab die szene gesehen und sehe die sache genauso! bei ganea sind in dem augenblick wohl die sicherung durchgebrannt oder der flipper war tilt! auf jeden fall soll so einer nicht nochmal auf einen fussballplatz gegen den ball bolzen dürfen. man nehme nur mal an der hat einen einen gegenspieler auf den kicker und es macht klickt wenn er hinter dem gerade herläuft …

Reply
Heiner 30. August 2007 - 17:58

Ich kann mich da meinem Vorredner nur anschließen. In unteren Klassen kommt das schon recht häufig vor. Vor allem, wenn türkische oder italienische Mannschaften spielen.
Leider ist das kein Vorurteil, sondern traurige Wahrheit. Sowohl als Spieler als auch als Zuschauer hab ich schon sehr negative Erfahrungen mit diesen „Sportskameraden“ gemacht.
Ich selbst würde mir diesen Stress nie antun.
Hoffentlich folgt da eine sehr lange Strafe!!!

Reply
Fussball 31. August 2007 - 11:44

Also normalerweise sollte man nach so einer Attake im Profisport mindestens 1 Jahr Sperre verhängen. Er ist Vorbild für die unteren Klassen. Wenn Profis es nicht machen wieso sollten es andere?

Reply
Fritten, Fussball & Bier 31. August 2007 - 17:48

Eilmeldung: Würger Ganea für 22 Spiele gesperrt!…

Der rumänische Verband macht es richtig, er sperrt den „Würger“ Viorel Ganea für seine Schiedsrichterattacke für 22 Spiele! Damit wird er jetzt erst mal für die fast komplette restliche Saison in Rumänien ausse…

Reply
www.liveh8.de » Fuball-Wochenschau 3. September 2007 - 00:55

[…] Linienrichter hatte eine Tätlichkeit Ganeas angezeigt, daraufhin stürzte sich Ganea auf diesen, würgte und verprügelte ihn und musste noch von seinen Kameraden gebremst werden. Noch befremdlicher ist sein fehlendes Schuldbewusstsein, Ganea meinte, er habe ihn ja nicht […]

Reply

Leave a Comment

76 − 71 =