Home int. Meisterschaften Eine Tätlichkeit gegen die Kamera

Eine Tätlichkeit gegen die Kamera

by Frittenmeister

Gerade eben bin ich auf eine Geschichte aufmerksam geworden, die eindeutiger nicht sein kann. Erinnert ihr auch noch an die Szene im WM-Spiel Argentinien gegen Mexiko? Nach dem 2:0 beglückwünschen sich die Argentinier zu ihrem Tor, doch als die Jubeltraube sich anschließend auflöst, läuft Gabriel Heinze mal direkt in die Kamera. Ok, der Kameramann hat sich da auch richtig nah rangetraut, aber was der Heinze anschließend macht, das muss dann auch nicht sein. Er zieht der Kamera und dem Kameramann einfach mal eine drüber…

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=COXcreN9NN0[/youtube]

Lustig, ja, aber die Geschichte ist hier noch nicht zu Ende. Eigentlich müssten die FIFA Gabriel Heinze jetzt eine Sperre verpassen, denn im Regelwerk der FIFA steht folgender Satz:

Als Tätlichkeit gelten auch übertriebene Härte oder Gewalt gegen eigene Mitspieler, Zuschauer, Spieloffizielle oder sonstige Personen. Zu Tätlichkeiten kann es auf oder neben dem Spielfeld und bei laufendem oder unterbrochenem Spiel kommen. (aus dem Regelwerk der FIFA, Regel 12)

Tja, da sind andere schon für weitaus weniger gesperrt worden…

Quelle: Youtube (User: MertoMania36)

3 comments

You may also like

3 comments

► Argentinien: Wird Gabriel Heinze nachträglich gesperrt? mit Video 29. Juni 2010 - 16:38

[…] Es wird diskutiert, ob er für das Spiel gegen Deutschland gesperrt werden soll. Bei soccer-warriors.de zitiert man sogar aus dem Regelwerk der FIFA, nach dem der Spieler hätte bestraft werden […]

Reply
Frost 29. Juni 2010 - 16:56

Absolut keine Tätlichkeit. Der Kameramann muss seinen Job ordentlicher machen und keinen Spielern die Kamera an die Birne hauen. Und so wie ich das sah, hat er nicht den Kameramann, sondern die Kamera geschlagen. Die Kamera hat nichts, absolut gar nichts im Gesicht des Spielers verloren. Verständlich, dass er die dann weghaut. Also nächstes mal besser aufpassen, dann passiert sowas auch nicht.

Reply
Tau 30. Juni 2010 - 04:22

Soll jetzt jeder, der seinen Job nicht gut macht so behandelt werden? z.B. bei unberechtigtem Abseits dem Linienrichter die Fahne wegreißen?

Sperre wäre angesagt, das wurde nie anders gehandhabt.

Reply

Leave a Comment

10 + = 15