Home int. Meisterschaften Eine etwas andere WAG schreibt über ihre Zeit in Süafrika

Eine etwas andere WAG schreibt über ihre Zeit in Süafrika

by Frittenmeister

Heute habe ich etwas amüsantes gelesen. Eine WAG schreibt über ihre Zeit in Südafrika und das in einer sehr amüsanten Art und Weise. Eine WAG? Bevor ihr das lange googlen müsst, erzähle ich euch lieber gleich mal was eine WAG ist. Die englische Klatschpresse hat den Begriff erfunden ist als Abkürzung für „Wives and Girlfriends“, also Ehefrauen und Freundinnen von Fussballern, zu verstehen. In den letzten Jahren hat allen voran die lieben Mrs. Beckham für großen Rummel gesorgt, sei es, dass sie wieder einmal tierisch viel auf einer langweiligen WM-Reise eingekauft hat oder sich mit Mrs. Cole tierisch betrunken hat. Hauptsache man hat gut die Ehefrau gespielt und war vor Ort…

Auf Merian.de habe ich jetzt aber den etwas anderen Bericht einer etwas anderen WAG gefunden. Sie heißt Silke Wichert und ist keine Fussballersfrau, aber sie gehört doch irgendwie zum großen Ganzen mit dazu. Als Frau eines Fussballreporters ist man ja auch immer mit dabei und darf sich daher auch ganz getrost eine WAG nennen…

Lest mal selber, ist ein lustiger kleiner Bericht: www.merian.de/kolumnen/mit-stil/a-705413.html


1 comment

You may also like

1 comment

Andre 10. Juli 2010 - 09:56

Wenn die Verlinkung klappen würde, wäre es noch einfach dahin zu kommen 😉

Reply

Leave a Comment

62 − = 54