Home Geld regiert die Welt! Die Trikotsponsoren der deutschen 1. Bundesliga in der 2011/2012

Die Trikotsponsoren der deutschen 1. Bundesliga in der 2011/2012

by Frittenmeister

Wie schon im letzten Jahr betrachten wir vor der neuen Saison die finanziellen Engagements derTrikotsponsoren der Bundesligavereine und stellen dabei fest, dass in diesem Jahr komplett andere Zahlen im Internet kursieren als im letzten Jahr. An was das liegt, können wir nicht nur vermuten, aber nicht wirklich beantworten. Wir glauben, dass im letzten Jahr die Prämien und Sonderzahlungen mit eingerechnet waren und in diesem Jahr sind sie das nicht. Wie gesagt, das ist aber nur eine Vermutung und daher können wir nur wieder auf eines hinweisen. Unsere recherchierten Zahlen stammen aus verschiedenen Zeitungsartikeln und Pressemitteilungen. Sie geben nur eine Tendenz wieder, aber keine absolute Genauigkeit. Für uns sind die Zahlen trotzdem ausreichend, denn wir sehen sofort, dass der Rekordmeister aus München weiterhin der Ligakrösus ist und seine Attraktivität für die Sponsoren trotz der schelchten Saison weiterhin gut ist. Allerdings ist das auch kein Wunder, denn die Verträge sind langfristig angelegt und der Grundsponsoringbetrag ist auch sehr hoch. Wolfsburg ist unverändert auf Platz 2 und auch das verwundert nicht, denn der Volkswagen-Konzern gibt für seinen Werksverein das Geld unabhänging vom Erfolg – noch!

Das ist ein Experiment, ich bin aber optimistisch, dass es funktionieren wird. (Wolfgang Holzhäuser, Geschäftsführer von Bayer 04 Leverkusen, spricht im Kölner Express über die ungewöhnliche Sponsorensuche)

Dagegen fällt auf, dass Bayer 04 Leverkusen noch ein verdammt großes Problem hat. Der bisherige Sponsor ist trotz noch gültigen Vertrags ausgestiegen, was aber angesichts der massiven finanziellen Probleme und der negativen Berichterstattung über die Firma kein Wunder ist. In Leverkusen hat man jetzt aber ein Problem, denn nur 50 Tage vor der neuen Saison noch schnell einen Sponsor finden, der auch halbwegs das zahlt, was man sich vorstellt, ist nicht so einfach. Daher hat man sich jetzt auch dazu entschlossen, neue Wege bei der Suche nach einem Trikotsponsor zu gehen. Wer sich in den nächsten Tagen wundert, dass Bayer 04 Leverkusen in diversen Wirtschaftsmagazinen Anzeigen geschaltet hat, mit denen man nach einem Trikotsponsor sucht, dem ist über den neuen Weg der Leverkusener gestolpert. Damit will man einzig und alleine die potentiellen und versteckten Sponsoren finden, denn Schlange stehen tun die Firmen nicht gerade. Gleichzeitig hat man ein neues Modell entwickelt, um das ganze auch finanziell für kleinere Sponsoren attraktiver zu machen. Man hat sich so etwas wie einen Trikotsponsoringpool ausgedacht, was bedeutet, dass verschiedene Sponsoren bei den verschiedenen Wettbewerben (Bundesliga, DFB-Pokal, Champions League) ihre Logos auf die Trikots kleben dürfen. Macht irgendwie auch Sinn, denn wenn ein großer Konzert international werben will, dann ist für ihn die Champions League deutlich interessanter als die Bundesliga und wenn er dann Geld sparen kann, weil er nur die Champions League als Trikotsponsor bucht, dann ist es für ihn auch attraktiver, da die Werbung für zielgerichteter und biller sein wird. Gleichzeitig freut sich ein anderer Sponsor, der nur national werben will. Das ganze macht schon sehr viel Sinn, ist aber ein absolute Novum in der deutschen Fussball-Werbelandschaft. Für weitere Infos besucht doch mal den famosen Blog „Catenaccio“, dort werdet ihr Infos aus erster Reihe bekommen: www.catenaccio.de

bayer-leverkusen-sponsorensuche
Werbanzeigen: Spielen Sie mit Bayer 04 Leverkusen in der Champions League

In Hoffenheim hat man ebenfalls das Problem, dass noch ein Trikotsponsor fehlt. Eigentlich wollte man mehr Geld als bisher verdienen und sich endlich nicht mehr unterbezahlt finden, nur bisher hat sich noch kein Konzern zu einem Großsponsoring überreden lassen. Um die 4-5 Millionen Euro will man eigentlich einnehmen, ob man das allerdings schafft, bezweifelt inzwischen selbst Geschäftsführer Jochen Rotthaus.

So rosig ist die gesamtwirtschaftliche Lage nicht. Wir wollen mehr als bisher erlösen. Aber wir sind nun mal sportlich die Nummer elf im Land und nicht die fünf. (Jochen Rotthaus, Geschäftsführer der TSG 1899 Hoffenheim)

Wenigstens sind alle anderen Vereine gut versorgt und haben zum Teil auch sehr langfristige Verträge. Wie das so aussieht und wie die finanzielle Seite aussieht, zeigen wir hier. Die Zahlen sind aber, wie schon oben geschrieben, mit Vorsicht zu genießen, denn von den Vereine direkt kommen keine Zahlen. Die bereiten da schön den Mantel des Schweigens drüber aus, denn über Geld spricht man bekanntlich nicht, man hat es…

Rang Verein Unternehmen Summe Laufzeit
1 FC Bayern München Deutsche Telekom 25,0 2013
2 VfL Wolfsburg Volkswagen 20,0 unbefristet
3 FC Schalke 04 Gazprom 12,5 2017
4 Werder Bremen Targobank 10,0 2012
5 Borussia Dortmund Evonik Industries 8,0 2013
6 Hamburger SV Emirates 7,0 2012
7 VfB Stuttgart Gazi 6,0 2012
8 Hertha BSC Berlin Deutsche Bahn 4,5 2013
9 1. FC Kaiserslautern Allgäuer Latschenkiefer 4,5 2012
10 Borussia M’gladbach Postbank 4,0 2013
11 1. FC Köln Rewe Group 4,0 2012
12 Hannover 96 TUI 3,0 2014
13 1. FC Nürnberg Areva 3,0 2012
14 1. FSV Mainz 05 Entega 2,8 2012
15 SC Freiburg Ehrmann 2,5 2012
16 FC Augsburg AL-KO Kober AG 1,0 2013
17 TSG 1899 Hoffenheim
18 Bayer 04 Leverkusen

Für alle Sponsoren zählt wieder, dass sie sich durch ihr Engagement natürlich einen positiven Imagegewinn für ihr Unternehmen versprechen. Man will sich im Erfolg der Vereine sonnen und dadurch mehr Kunden gewinnen. Uns ist auch allen klar, dass die Konzerne sich nicht aus edlen Gründen für ein Sponsoring entscheiden sondern das ganze nach harten wirtschaftlichen Fakten vonstatten geht. Da wird gerechnet, da wird der mögliche Imagegwinn vor dem Einstieg als Sponsor schon bewertet und in Geldwerten ausgedrückt. Am Ende soll immer die Firma gewinnen. Ob der Verein auch gewinnt, ist egal, hauptsache die Firma und das Image haben gewonnen.

3 comments

You may also like

3 comments

josh 13. Juni 2011 - 14:55

mal ein wirklich interessanter Artikel. Aber die Tabelle überrascht allerdings wenig 😉

Reply
Hanse 13. Juni 2011 - 16:49

super Aufstellung – da wird es ja nächstes jahr, 2012, bei ganz vielen Vereinen sehr interessant werden, denn da laufen einige sponsorverträge aus!

Reply
markua 29. August 2011 - 17:21

hallo ich und meinem verein suchen sponsoren
bitte meldet euch

Reply

Leave a Comment

80 + = 90