Home int. Meisterschaften Die Bundeswehr-Nationalmannschaft bei den Military World Games in Indien

Die Bundeswehr-Nationalmannschaft bei den Military World Games in Indien

by Frittenmeister

Heute berichten wir über eine Nationalmannschaft, die in der breiten Öffentlichkeit Deutschlands nicht so richtig wahrgenommen wird. Und das obwohl sie auch die deutschen Flagge vertritt. Wir wollen mal über die deutsche Bundeswehr-Nationalmannschaft berichten, die seid gestern (14.10.2007) bei den Military World Games in Indien um den Titel mitspielt.

Die Mannschaft besteht aus sechs bis sieben Zeit- und Berufssoldaten, der Rest sind Wehrpflichtige. Doch genau hier wird es doch auch für die Öffentlichkeit interessant, denn es sind dann doch einige nicht ganz so unbekannte Namen mit dabei. Zum Beispiel sind nach Indien Alexander Eberlein und Manuel Duhnke vom TSV 1860 München mitgefahren, auch Änis Ben-Hatira vom Hamburger SV soll im Kader stehen. Sogar der FC Bayern München hat einen Spieler abgestellt. Stephan Fürstner, der sogar einen Profivertrag beim Rekkordmeister besitzt, wird im Mittelfeld der Bundeswehr-Nationalmannschaft die Fäden ziehen. Leider haben dafür zwei erfahrene Spieler ihre Teilnahme abgesagt. Christian Lell und Andreas Ottl, beide vom FC Bayern München, haben zwar in der Vorbereitung einige Spiele mitgemacht, aber durften am Ende wegen Ihres Vereins nicht mitfahren. Aber auch ohne diese beiden „Stars“ glaubt Trainer Hauptmann Mario Himsl fest an eine Medaille.

Es war leider etwas schwierig, den kompletten MW-Kader zu recherchieren, aber zumindest haben wir die Stars der deutschen Mannschaft zusammentragen können. Das wären im einzelnen:

  • Stephan Fürstner (FC Bayern München)
  • Änis Ben-Hatira (Hamburger SV) (?)
  • Manuel Duhnke (TSV 1860 München)
  • Alexander Eberlein (TSV 1860 München)
  • Oliver Unsöld (FV Olympia Laupheim, ehemaliger Zweitligaspieler und Regionalligaspieler)
  • Andreas Gerdes (Kickers Emden)
  • Jens Hegeler (Bayer Leverkusen II)

In der Qualifikation und in den Vorbereitungsspielen kamen zusätzlich noch folgende namhafte Spieler zum Einsatz (Wieso sie am Ende nicht mitfahren durften bzw. konnten, ist zum Teil auf ein Verbot der Vereine zurückzuführen):

  • Andreas Ottl (FC Bayern München)
  • Christian Lell (FC Bayern München)
  • Michael Görlitz (FC Bayern München II)
  • Patrick Ebert (Hertha BSC)
  • Marco Neppe (Wuppertaler SV)
  • Serdar Aslan (Alemannia Aachen II)
  • Mirko Casper (Alemannia Aachen)
  • Roland Rein (FC 08 Homburg)

Die gesamte Fritten, Fussball & Bier – Redaktion wünscht unseren Soldaten viel Glück beim Kampf um den Titel. Wir können nur auf unsere Herren- und auf unsere Damennationalmannschaft hinweisen. Diese haben es bereits vorgemacht und genau so wollen wir das auch von unserer Bundeswehr-Nationalmannschaft sehen.

Es gibt übrigens auch ein paar kleine Anekdoten bzw. Kuriositäten am Rande dieser Militäry World Games. Zum einen haben unsere Jungs sich in der Qualifikation gegen die litauische Nationalmannschaft durchgesetzt. Und diese litauische Mannschaft ist jedoch eine Zweitliga-Mannschaft aus Litauen mit der Besonderheit, dass eben alle Spieler dort auch Soldaten sind. Also ein eingespielter Militärverein…

Auch ein Wiedersehen mit einem alten Bekannten wird es geben. Der Trainer der Kameruner ist kein anderer als Roger Milla, der Held der WM 1990 in Italien. Er trainiert eine „U21-Nationalmannschaft“ Kameruns, die alle so nebenbei einen Militärpass bekommen haben. Es gibt jedoch derzeit auch viele kritische Stimmen, dass kein einziger der Kameruner wirklich in der Army ist…

Na egal, kommen wir zum Schluss noch mal zu unserer Nationalmannschaft. In den letzten Jahren haben dort nämlich noch etliche andere gestandene Fussballprofis gespielt. Ein paar möchte ich hier noch aufzählen, nur damit Ihr merkt, dass dort auch eine gewisse Qualität vorherrscht: Christian Nerlinger, Markus Münch, Lars Ricken, Marc Ziegler, Sascha Rösler, Philipp Lahm, u.v.m.

weiterführende Links:

10 comments

You may also like

10 comments

Wacker Fan 15. Oktober 2007 - 14:29

„Ein paar möchte ich hier noch aufzählen, nur damit Ihr merkt, dass dort auch eine gewisse Qualität vorherrscht: …Markus Münch, Lars Ricken…, u.v.m.

Der war gut!

Reply
Frittenmeister 15. Oktober 2007 - 18:42

Die Qualität hat sowieso versagt, erstes Gruppenspiel unentschieden, zweites Gruppenspiel verloren, damit vorzeitig ausgeschieden! Das wars dann…

Reply
Sven - Dopingblog 16. Oktober 2007 - 11:23

Von der Mannschaft hab ich ja noch nie gehört. Die werden dann warscheinlich alle in der Sportkompanie sein? Oder ist das einfach nur eine Hobbymannschaft?

In der Sportkompanie sind ja in anderen Sparten verdammt erfolgreiche Sportler vertreten!

Grüße
Sven

PS: Fritten, Fußball & Bier: Endlich mal ein Doping, dass mir gefällt 😉

Reply
Frittenmeister 16. Oktober 2007 - 11:46

Die meisten (vor allem die Wehrpflichtigen) sind in Sportfördergruppen. Dort werden sie dann oft für den Vereinssport freigestellt…aktuell sind Christian Lell und Andreas Ottl hier in München-Neubiberg die prominentesten Bundeswehrler…

Reply
fan 17. Oktober 2007 - 10:38

Nachtrag Betreff: Kader

Torwart: Thomas Bohrmann (Heikendorfer SV)

danke ^^

Reply
Frittenmeister 20. Oktober 2007 - 00:57

Übrigens, unsere Damen stehen schon wieder im Finale! Die werden auch der Militärweltmeisterschaft noch Weltmeister…

Reply
Peter Back 22. Oktober 2007 - 12:39

Das war die bisher namentlich stärkste Mannschaft der letzten 10 Jahre. Leider habt sie das nicht erreicht, was machbar gewesen wäre. Aber Fussball ist ein Mannschaftssport.
Es tut mir leid für unsere Jungs. Aber wie sagte schon Dragoslav Stepanovic:
“ Lebbe geht waida“. Ein schwacher Trost, ich weiß.
Dennoch müssen einige Problempunkte aufgearbeitet werden, und nicht nach dem Motto:
„Mund abputzen und weitermachen“.
Viele Grüße ans Team
Euer Peter Back

Reply
Peter Back 22. Oktober 2007 - 12:53

Noch ein Nachtrag zu den „Mitfahrer“.
Olli Unsöld hat im Jahr 2000 mit dem SSV Ulm in der 1. Liga gespielt. Jetzt dabei war auch Sascha Brinker von RW Ahlen (RL Nord)sowie
Marco Neppe (Wuppertaler SV), Serdar Aslan (Alemannia Aachen II)Nico Burchert (Hertha BSC II) und Roland Rein (FC 08 Homburg).
Von der WM 2005 (immerhin 4. Platz) waren somit
nur noch die Spieler Roland Rein, Sascha Brinker sowie Mannschaftskapitän Oliver Unsöld dabei.Wie man an den Namen sieht, hat ein großer Umbruch stattgefunden, was aber ganz normal ist.Auch die Qualität der anderen Spieler kann sich sehen lassen. Die sind es auch wert, hier erwähnt zu werden. Als das sind: Arend Müller, Emanuele Pettineo, Stefan Szymczak, Jens Wuttke, Tobias Blum, Iman Saghey Bi Ria sowie Thomas Bohrmann.

Reply
Michael 27. April 2008 - 10:48

Weiß jemand wie lange es die Bundeswehr Fusssball Nationalmannschaft gibt und wo man so eine art Chronik bekommt? Vielleicht sogar Aufstellungen??
Mir hat jemand erzählt das er „damals“ fünfzig mal in der BW Nationalelf gespielt hat und das glaube ich ihm nicht.

Reply
Peter Back 19. Mai 2008 - 10:06

Hallo Michael.
Die Bundeswehrnationalmannschaft spielt seit 1964 international. Bisher (Stand: 19.05.2008) wurden 102 Länderspiele ausgetragen. Wenn also jemand behauptet, er hätte 50 Einsätze, so nenne mir bitte den Namen. Derjenige müßte noch nachträglich mit der goldenen Nadel ausgezeichnet werden. Ich empfehle folgende Links (bei YouTube)
http://de.youtube.com/watch?v=psw1953hKJk
und
http://de.youtube.com/watch?v=dW2gCOxjSdo

Liebe Grüße

Peter Back

email: peterbackwinden@aol.com

Reply

Leave a Comment

1 + 6 =