Home Fussball ist u. Leben DFB-Pokal: Wird der FC Bayern seiner Favoritenrolle gegen Paderborn gerecht?

DFB-Pokal: Wird der FC Bayern seiner Favoritenrolle gegen Paderborn gerecht?

by Frittenmeister

Der FC Bayern trifft heute Abend im DFB-Pokal-Viertelfinale auf den SC Paderborn 07. Die Münchner gehen als klarer Favorit in das Duell gegen den Drittligisten. Dennoch ist der Respekt auf Seiten der Bayern groß, allen voran beim FCB-Cheftrainer Jupp Heynckes.

FC Bayern München gegen SC Paderborn 07, mehr David gegen Goliath geht im DFB-Pokal-Viertelfinale 2017/18 nicht, denn die Ostwestfalen sind der einzige verbliebene Nicht-Bundesligist im laufenden Wettbewerb. Vor drei Jahren standen sich die beiden Mannschaften noch in der Fußball Bundesliga gegenüber, doch während die Bayern nach wie vor das Geschehen im deutschen Oberhaus nach Belieben bestimmen, ist der SCP in die 3. Liga abgerutscht. Die Vorfreude beim Drittligisten auf das Spiel gegen die Bayern ist dennoch immens.

Paderborn gehört zweifelsfrei zu den größten Überraschungen im DFB-Pokal. Mit dem FC St. Pauli, dem VfL Bochum und zuletzt dem FC Ingolstadt 04 hat der SCP bisher drei Zweitligisten aus dem Pokalwettbewerb geworfen. Ein Weiterkommen gegen den Rekord-Pokalsieger aus München wäre ein echtes Pokalwunder, so sehen aus auch die Wettexperten von sportwetten24.com. Das nötige Selbstvertrauen ist durchaus vorhanden, die Tabelle in der 3. Liga führt man souverän und mit zwei Siegen und einem Unentschieden hat man einen guten Start in das neue Jahr erwischt. Die starken Leistungen von Paderborn in der Hinrunde im Pokal sind auch bei den Bayern nicht unbemerkt geblieben, so dass der Respekt vor dem „Außenseiter“ durchaus vorhanden ist bei Cheftrainer Jupp Heynckes: „Ich bin von Paderborn beeindruckt, wie sie Fußball spielen. Sie spielen strukturiert, schalten schnell um, sind laufstark, aggressiv und haben gute Fußballer in ihren Reihen.“ Der erfahrene Trainer warnte seine Mannschaft davor Paderborn auf die zu leichte Schulter zu nehmen.

Wie ernst die Bayern das Spiel gegen Paderborn nehmen, belegt allein die Tatsache, dass Jupp Heynckes am vergangenem Wochenende beim 2:0-Erfolg gegen den 1. FSV Mainz 05 zahlreiche Stars wie David Alaba, Joshua Kimmich oder Robert Lewandowski geschont hat. Heute Abend dürften alle drei wieder mit von der Partie sein. Dafür werden Javi Martinez und Jerome Boateng das Spiel verpassen. Während Martinez noch Probleme mit seinem Sprunggelenk hat, plagt sich Innenverteidiger Boateng mit einem Magen-Darm-Infekt herum. Arturo Vidal steht Jupp Heynckes dafür wieder zur Verfügung, der Chilene stand gegen Mainz verletztungsbedingt nicht im Bayern-Kader.

Es wird spannend zu sehen ob und wie die Münchner ihrer eindeutigen Favoritenrolle gegen Paderborn gerecht werden. In bis dato drei direkten Duellen setzten sich die Bayern jeweils souverän durch. Das letzte Aufeinandertreffen zwischen diesen beiden Mannschaften gab es im Februar 2015, damals feierte der FCB einen 6:0-Kantersieg in Paderborn.

Die voraussichtlichen Mannschaftsaufstellungen

SC Paderborn 07: Ratajczak – Boeder, Schonlau, Strohdiek, Herzenbruch – Krauße – Zolinski, Ritter, Antwi-Adjej – P. Tietz, Michel

FC Bayern München: Ulreich – Kimmich, Süle, Hummels, Alaba – Rudy – T. Müller, James – Robben, Coman – Lewandowski

0 comment

You may also like

Leave a Comment

− 3 = 2