Home int. Meisterschaften Der Trikotmeister 2007 / 2008

Der Trikotmeister 2007 / 2008

by Frittenmeister

Jetzt hat es Bayern München geschafft, den ersten Titel der Saison 2007 / 2008 zu verspielen. Und das ausgerechnet in einer Disziplin, wo sie eigentlich viel Geld verdienen möchten. Ja genau, bei den Trikots! Der Studiengang Modedesign der Mediadesign Hochschule Berlin, München & Düsseldorf hat sich die Kleidung unserer Fussballvereine mal genauer angesehen und ist dabei zu einem (zumindest für mich) nicht überraschenden Ergebnis gekommen.

bayer leverkusen

Auf dem ersten Platz ist Bayer Leverkusen mit seinen „szenigen und männlich diabolischen“ Trikots gelandet. Vizemeister sind die Hamburger, die laut Prof. Julia Schnitzer mit ihren „feinen roten Längsstreifen sportlich erfrischend und zugleich männlich sommerlich“ wirken. Und wer belegt Platz 3? Tja, was glaubt Ihr…dem Markus vom Bundesliga-Blog wird das jetzt gefallen, sein VfL Bochum landet wegen seines „angenehmen Blaus und dem Verlauf der Stoffnaht, die die sportliche Figur der Spieler betont“ auf dem dritten Platz. Glückwunsch dazu…

Nur wo ist jetzt der liebe FC Bayern München abgeblieben? Nachdem Uli Hoeness vor der Saison noch großspurig getönt hatte, wie schön die neuen Trikots sind und wieviele sie davon verkaufen werden, bekommt er jetzt die Quittung. Platz 18! Letzter! Absolut schlechtes Design, keine neuen Ideen, altbacken…ohje liebe Bayern, der Titel ist weg!

Die breiten Streifen sind eine optische Beleidigung. Die Spieler sehen damit aus wie eine Zigarettenschachtel aus den 80er Jahren. (Prof. Schnitzer von der Mediadesign Hochschule Berlin, München & Düsseldorf)

FC Bayern Trikot

Die schönsten Trikots Deutschlands kommen allerdings aus der 2.Bundesliga! Der 1.FC Kaiserslautern und der FC St.Pauli teilen sich Platz 1 in der Gesamtwertung, und zwar weil man mit den „schlichten und körperbetonten Trikots der Lauterer abends auch mal in einen Club gehen könne“. Bei den St.Pauli-Trikots passt dafür einfach alles zusammen, sogar der Sonsor hamoniert wunderbar mit der Trikotfarbe Braun. Einfach klasse, so muss ein Design aussehen, dann klappts auch mit den Fans!

fc3700.jpg

Quelle: www.mediadesign.de

5 comments

You may also like

5 comments

Andy 8. Oktober 2007 - 10:44

Erfolg macht Neider und das ist doch wieder mal das Beste Beispiel! Verstehe nicht warum immer alle auf den Bayern rumhacken müssen! Finde die Trickots erstens klasse und zweitens gehts auch um die Leistung und nicht um die Kleidung! Schön das Pauli die tollsten trickots hat und viel Spaß damit in der zweiten Liga!

Reply
Frittenmeister 8. Oktober 2007 - 10:58

Hier geht es nicht um Neid, hier geht es um Mode! Und da sind die Bayern wirklich nicht sonderlich gut…vielleicht sollten sie sich mal wieder der schönen alten Trikots besinnen, die sie in den 80er und 90er Jahren gehabt haben. Aber halt das geht ja nicht, man muss ja jedes Jahr die Farben wechseln, damit man noch mehr Geld verdienen kann…

Reply
Al Gore 8. Oktober 2007 - 11:00

Wären die Bayern gelobt worden, keine Sau hätte ich für die Meinung von ein paar Modefuzzis interessiert. Was am Bayer-Trikot diabolisch ist, können auch nur Modedesigner erkennen. Es gab schönere Trikots, aber hässlich sind sie noch lange nicht: http://www.liveh8.de/?p=2288

Reply
Tomse 10. Oktober 2007 - 07:50

Ich konnte den Studenten im Geschmack nicht ganz zustimmen
http://szenenapplaus.de/2007/08/06/bundesliga-trikots-geschmacklose-studenten/

Reply
Frittenmeister 10. Oktober 2007 - 10:17

Ach Mensch, habt Ihr alle im August schon darüber berichtet, und jetzt komm ich im Oktober erst daher…

Hab ich komplett übersehen, aber zur Entschuldigung muss ich sagen, ich war brav ein paar Wochen im Urlaub in der Türkei und da ist das Internet nicht so schnell, dass man schnell mal auf allen Blogs vorbeisurft 😉

Reply

Leave a Comment

21 + = 30