Home Fussball-Universum Der Fussballplatz fotografiert für das Auge

Der Fussballplatz fotografiert für das Auge

by Frittenmeister

Ich liebe gute Bilder. Vor allem wenn sich dann noch beim Motiv alles um mein Lieblingsthema dreht. Ganz klar, dem Fussball und der Stadionarchitektur! Oder sollte ich eher sagen, der Bolzplatzarchitektur? Wie auch immer, mein Inneres wurde jetzt durch eine schöne Webseite namens www.fussball-landschaft.de befriedigt. Dort findet man alles rund um die Bolzplatzfotografie und Spielplatzkultur…

fussball landschaften logo

Verwahrloste und aufgehübschte, unbespielbare und perfekte Spielfelder sind Teil einer Landschaft, die – zumindest ab und an – von uns allen bevölkert wird. Als Spieler, als Fan oder einfach nur im Vorbeifahren. Wer kennt nicht den Blick aus dem Auto auf die abendliche Trainingseinheit unter Flutlicht. (von der Webseite www.fussball-landschaft.de)

Die Fotografen auf der Seite haben sich richtig viel Mühe gegeben, die Stimmung der meistens alten Stadien und Dorfplätze einzufangen. Und es ist ihnen oft auch perfekt gelungen. Diese Seite ist richtige Kunst, da wird nicht nur blind drauf losfotografiert, sondern es werden richtig geile Fotostrecken gemacht. Wie ihr seht, ist der Frittenmeister richtig begeistert von den Fotos. Auch weil er selber eher ungern in die neuen Arenen geht, sondern weil er immer noch die kleine und heruntergekommenen Stadien besucht, wo noch echter Fussball gespielt wird und wo man noch einen echte Bratwurst bekommt. Und was natürlich ganz wichtig ist. Diese alten Bauwerke stehen immer mitten in der Stadt und sind mit der Bevölkerung eng verwurzelt. Man erlebt und sieht auf den Fotos nicht nur den Rasen und die Tribünen, sondern man bekommt auch ein Gefühl dafür, wie das Stadion mit der Stadt und der Umgebung harmoniert. Ganz im Gegenteil zu dem meisten Arenen, die im Niemandsland vor den Toren einer Stadt errichtet werden.

Der Dorfplatz und die vom Abriss bedrohte Holztribüne ist ein weltumspannendes kulturelles Phänomen. Für uns ist dieses Phänomen reizvoller als eine WM-Arena. In jeder Hinsicht. Die Allianz-Arena ist eben nur die Allianz-Arena. In einem Oberliga-Stadion aber sieht man jenseits der Tore Schornsteine, Weinberge oder triste Häuserblocks – also Kulturlandschaften. Wir dokumentieren Regionen, Jahreszeiten, das Selbstverständnis eines Vereins und seiner Fans. Und nicht zuletzt die „Architektur im Kleinen“ und oft auch Vergänglichkeit: „Wie sah der Platz wohl 1953 aus?“ Oder: Wie ist ein Platz im letzten Jahrhundert „gebaut“ worden und was hat sich da verändert, wenn man sich einen Platz aus dem Jahr 2007 anschaut.“ (von der Webseite www.fussball-landschaft.de)

Klar, es gibt auch größere Stadien auf der Webseite zu bewundern, zum Beispiel das Millerntorstadion auf St.Pauli oder das Olympiastadion in München. Doch immer spielt der ästhetische Aspekt eine große Rolle und wo kann man den besser ausspielen als in einem Stadion mit Geschichte. Und da gehören diese beiden ganz klar dazu! Fritten, Fussball & Bier meint: Ästhetisch besonders wertvoll, daher absolut empfehlenswert!

Fussball Landschaften

Die Webseite zu den Bolzplätzen, Dorfstadien und zur Spielplatzkultur findet Ihr hier: www.fussball-landschaft.de

 

3 comments

You may also like

3 comments

Gamsi 16. Juli 2008 - 23:28

Obwohl ich alles andere als ein 60er-Fan bin, bin ich der festen Meinung, dass hier ein Stadion definitiv fehlt und zwar das Grünwalder. Und ausserdem noch ein wahres Schmuckkästchen in einer Vorstadt südlich von München.

Reply
Frittenmeister 17. Juli 2008 - 09:31

Heimstetten?

Reply
Esel 21. September 2008 - 22:25

Es gibt ihn doch, den Fußballgott! Der Frittenmeister ist es. Ein wahrer Gott.

Reply

Leave a Comment

85 + = 89