Home Fussball ist u. Leben Das Friedenspiel in Nahost

Das Friedenspiel in Nahost

by Frittenmeister

Endlich hat es auch in Israel geklappt. Nachdem in den letzten Jahren schon einige Friedensspiele im Ausland gespielt wurden, um den Nahost-Friedesprozess zu unterstützen, hat jetzt auch das erste Spiel direkt in der Region stattgefunden. Vor 30.000 Zuschauern spielte im Stadion Ramat Gan bei Tel Aviv (Israel) der neue spanische Meister Real Madrid in Topbesetzung gegen eine israelisch / palästinänsisch gemischte Auswahl.

Das Spiel endete 8:0 für die Königlichen, jedoch war das Ergebnis eigentlich von vornherein unwichtig. Bei dem vom Peres-Zentrum organisierten Spiel wollte man nur zeigen, dass Israelis und Palästinänser jederzeit und ohne Gewalt sich für die gleiche Sache begeistern können und auch gemeinsam in einem Team spielen können. Schimon Peres, der die Organisation gegründet hat, setzt sich seid viele Jahren für eine friedliche Lösung des Konflikts zwischen Israelis und Palästinensern ein.

Und mit was kann man dieses Ziel erreichen? Natürlich, mit etwas, was alle Menschen weltweit begeistert. Mit Sport, mit Fussball! Wenn man sich gemeinsam für etwas begeistern kann, dann schließt man auch schnell Freundschaften. Und Freunde bekriegen sich nicht…

Ich halte das für einen verdammt guten Weg und wünsche dem Peres-Zentrum viel Erfolg. Ich hoffe, dass sie es schaffen, den Konflikt zwischen Palästina und Israel friedlich zu beenden, um bald gemeinsam und überall auf der Welt Fussball spielen zu können.

Quelle: www.fussball-nachrichten.de

0 comment

You may also like

Leave a Comment

76 − 72 =