Home Kuriose Sache Bulgariens Fussballer des Jahres 2011 ist … der Ministerpräsident!

Bulgariens Fussballer des Jahres 2011 ist … der Ministerpräsident!

by Frittenmeister

Bulgarien hat gewählt! Bojko Borissow ist Fussballer des Jahres 2011 und hat damit etwas geschafft, was vermutlich weltweit noch kein Fussballer vor ihm geschafft hat. Er ist als mittelmäßiger Kicker der Drittligamannschaft Witoscha Bistriza auf dem nationalen bulgarischen Fussballolymp gestiegen und darf sich jetzt hochoffiziell „Fussballer des Jahres 2011“ in Bulgarien nennen. Herzlichen Glückwunsch dazu…

Der Name Bojko Borissow wird jetzt alle Politikinteressierte aufhorchen lassen, denn der Ministerpräsident von Bulgarien heißt genau so! Zufall? Nein, mit Sicherheit nicht, denn der „Fussballer des Jahres 2011“ ist der Ministerpräsident. Doch wie kann es sein, dass ein Hobbyfussballer und Politiker die Superstars im Fussball schlägt. Dimitar Berbatov von Manchester United ist zum Beispiel nur auf dem 2. Platz gelandet und das noch dazu mit großem Abstand. Möglich wurde das, da Ministerpräsident Borissow in seiner Freizeit gelegentlich mal für den Drittligisten Witoscha Bistriza gegen den Ball tritt und er so als aktiver Fussballer zur der Wahl zugelassen ist.

Abstimmungsergebnis:

  1. Bojko Borissow: 44%
  2. Dimitar Berbatov: 24%

Ein privater bulgarischer Radiosender spekuliert angesichts des Wahlergebnisses, dass die Wahl eine reine Protestwahl war. Grund dafür sollen die schlechten Leistungen der Nationalmannschaft und der Vereine im internationalen Vergleich sein. Ebenso sind viele Fans mit dem korrupten System in bulgarischen Verband unzufrieden und fordern schon seit langem Reformen. Ob diese jetzt allerdings kommen, wage ich zu bezweifeln. Immerhin haben die Fans nun sogar den bulgarischen Ministerpräsideten auf ihrer Seite, denn der hat jetzt auch einmal etwas von den Problemen gehört…

Diese Abstimmung zeigt nicht, dass Borissow der beste Spieler ist, sondern dass der bulgarische Fußball Reformen und neue Methoden benötigt. (Bojko Borissow, Ministerpräsident von Bulgarien und neuer Fussballer des Jahres in Bulgarien, fühlt sich durch die Wahl nicht geehrt)

Quelle: Goal.com

0 comment

You may also like

Leave a Comment

94 − = 92