Home Bauwerk Stadion Besuch bei der Premiere des XX-Tausend-Films

Besuch bei der Premiere des XX-Tausend-Films

by Frittenmeister

Manchmal denkt man sich, man ist im falschen Film gelandet. Oder wie in diesem Fall, in der falschen Kneipe. Hier sollte doch an diesem Samstag Nachmittag die Premiere des Films „XX-Tausend – Der Film“ stattfinden, ein Film über die Rettet-das-Grünwalder-Stadion-Aktion der Fans des TSV 1860 München. Die Kneipe ist voll, keine Frage, doch auf der Leinwand wird nicht der Film der „Blauen“ gezeigt, sondern es läuft die Bundesliga. Der FC Bayern München spielt gegen den VfB Stuttgart und 15 „Rote“ sitzen vor der Leinwand und bejubeln jeden halbwegs gelungene Aktion der Bayern. Der Rest in der Kneipe ist von den 60er Fans fest eingenommen, bis auf wenige Beschimpfungen wie „Diese 15 roten Stricher vor der Leinwand“ oder „diese roten Deppen“ bleibt alles ruhig, doch groteskt wirkt die Szenerie schon, ist doch allen Fussballfans bekannt, dass die Bayern-Fans und die 60er-Fans miteinander überhaupt nicht können. Und jetzt sitzen sie relativ friedlich und ruhig hier in der gleichen Kneipe und schauen Fussball. Man merkt schon, es geht an diesem Samstag-Nachmittag um wichtigeres als um diese kleine lokale Rivalität, es geht um den Erhalt des Grünwalder Stadions und es geht um den Film, der über die Aktion XX-Tausend gedreht wurde. Hier ist die Premiere des Film und gleichzeitig auch schon wieder das Ende, denn auf Tour gehen wird der Film nicht. Es gibt ihn öffentlich nur hier und heute zu sehen, aber das macht gar nichts, denn so bleibt der Film etwas besonderes!

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=WNT-NBqpBKw[/youtube]

Damit kommen wir noch einmal direkt zur Premiere. Es gab 3 Vorstellungen in der Kneipe bzw. dem Theater „Heppel & Ettlich“. Wie es sich gehört für die Fans eines Zweitligisten gab es drei Vorstellungen am Samstag nachmittag, da hier Fans eines aktuellen Zweitligisten nicht im Zwang sind, ihrem Verein zuzujubeln. Zu der ersten Vorstellung um 15 Uhr war dann auch gleich die komplette zweite Mannschaft des TSV 1860 München anwesend und besetzte schon 1/3 des Kinosaals. Die Fans waren natürlich begeistert, denn die 2. Mannschaft der 60er spielt im Grünwalder Stadion und genau diese wurden mit dem Support damals unterstützt. Natürlich war das Hauptziel der Aktion, den Erhalt des Grünwalder Stadions zu erkämpfen, was auch vorübergehend gelungen ist.

Das Sechzgerstadion is praktisch Jesus! (Zitat aus dem Film)

Der Film an sich ist eine Empfehlung für alle 60er Fans. Viele Fans, Ehemalige und auch der ein oder andere Entscheidungsträger erzählen ihre Liebe zum Stadion, erzählen was sie damals vor 30 Jahren schon erlebt haben und natürlich erklären sie sich solidarisch mit den Abrissgegnern. Vermisst habe ich leider viele Aktionen und Choreographien, die auf der Stehhalle gezeigt wurden. Oder wo ist der dicke Glatzkopf hin, der während des Spiels eigenhändig die Anzeigentafel eben mal schnell manipuliert hat und aus der Niederlage einen Sieg zaubern wollte? Im Film werden diese Szenen einfach verschwiegen, aber man muss den DVD-Machern auch zugute halten, dass es einfach schwer ist, alle Szenen und Aktionen einzufangen. Egal, das ist nur ein kleiner Kritikpunkt, im Großen und Ganzen muss man diesen Film einfach gesehen haben und vor allem alle die damals selber dabei waren, egal ob in der Stehhalle oder in der Westkurve, werden an dem Film seine Freude haben. Ach übrigens, die Musik dazu ist auch nicht schlecht…

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=zOlG2HKsrZE[/youtube]

So, noch zwei kleine Hinweise zu dem Film. Wer diesen nicht gesehen hat, kann ihn kaufen bzw. sich erspenden und zwar ab dem 15.12.2008 unter www.shop-loewenfreun.de! Gegen eine Spende für die Jugendabteilung des TSV 1860 München (+3 € Porto) bekommt man die DVD gleich direkt nach Hause zugeschickt. Und wer lieber auf sein Glück hoffen will, der kann sich auf Fritten, Fussball & Bier in den Newsletterverteiler eintragen. Im neuen Jahr werden wir hier unter allen eingetragenen Email-Adressen im Verteiler eine DVD „Aktion XX-Tausend – Der Film“ verlosen…

4 comments

You may also like

4 comments

Wolfgang 16. Dezember 2008 - 00:35

Da wird nix verschwiegen! Mit 3 Kameras geht halt nicht mehr…

Reply
Frittenmeister 16. Dezember 2008 - 08:53

Schade…dachte ihr habt vielleicht noch irgendwo ein paar Zusatzaufnahmen und bringt da noch ein Special oder eine DVD 2 raus!

Reply
Wolfgang 17. Dezember 2008 - 01:36

Keine Bange! Geiles Material ist noch vorhanden, hat halt nur nicht in den Schnitt gepasst.. Wird im nächsten Jahr nach und nach auf YouTube gepumpt. Und vieeeeeleicht gibt´s auch noch ne weitere DVD…

Reply
Frittenmeister 17. Dezember 2008 - 10:45

Na sehr schön, sagts rechtzeitig Bescheid für die Premierenfeier 😉

Reply

Leave a Comment

16 − 7 =