Home digitale Ballkultur Aus Erotik-DSF wird Live-Sport1

Aus Erotik-DSF wird Live-Sport1

by Frittenmeister

Die einen denken an Udo Lattek, den Doppelpass und die natürlich an die 2. Bundesliga! Anderen dagegen steigen bei diesem TV-Sender sofort Gedanken an nacke Haut und Telefonquizshows in den Kopf! Aber mit diesen zweideutigen Gedanken soll jetzt Schluss sein! Liebe Fans des nächtlichen Deutschen Teilzeit-Softerotik Fernsehens, merkt euch schon mal den 11. April 2010 vor! An diesem Tag werdet ihr nicht mehr viel zu lachen haben, denn an diesem Tag wird das Deutsche Sportfernsehen, kurz DSF, einen kompletten Neustart unterzogen. Kurzerhand ändert man dazu den Sendernamen einfach von DSF in Sport1 um, offiziell weil man den Namen Sport1 besser promoten kann. Bekannt dürfte euch dieser Namen durchaus schon sein, denn unter diesem Namen gibt es bereits ein ein Sportnachrichtenportal und für viele ist dieses Online-Angebot bereits eine Institution hier in Deutschland. Wer immer aktuell über Fussball informiert sein will, der wird des öfteren auf der Webseite von Sport1 aufschlagen. Und genau hier will man ansetzen und den Bekanntheitsgrad und die Beliebtheit von Sport1 so weit es nur möglich ist auch auf den TV-Sender übertragen. Fachleute nennen das auch „Ein-Marken-Strategie“, soll heißen unter einem Namen gibt es mehrere verschiedene Angebote! Sicherlich hat die ganze Umbenennung und Neustrukturierung auch mit den Problemen zu tun, die in den letzten Jahren an die Öffentlichkeit gedrungen sind.

So ganz nebenbei will man inhaltlich übrigens auch wieder verstärkt auf den Sport setzen und weniger auf Quizshows und Titten. Der Teilzeit-Erotik- und Quizkanal hatte zeitweise nur noch im Senderlogo mit dem Sport zu tun, denn dort steht immer der Buchstabe „S“ für Sport. So etwas verdirbt auf Dauer natürlich gewaltig das Image und so richtig positionieren kann man sich so auch nicht in der deutschen Fernsehlandschaft.

Wir machen den Sport unterhaltsamer. (Zeljko Karajica, Geschäftsführer vom DSF und Sport1)

Der neue Sender „Sport1“ will es dagegen jetzt besser machen und hat gleich mal angekündigt, dass man 2010 mindestens zehn neue Sendeformate einführen wird. Dabei sein soll ein Motor- und ein Golf-Magazin, diverse Doku-Reihen und „Sportainment“. Gut, dass manche Marketing Leute für alles einen eigenen neuen Begriff erfinden müsen, man hätte auch einfach Sport und Entertainment dazu sagen können. Aber egal, wie ich das verstehe, gehören in die Reihe „Sportainment“ zum Beispiel Sendungen wie die Bundesliga-Comedy mit Matze Knopp. Zusätzlich will man seine Liveübertragung um ca. 10% auf dann 1.150 Stunden im Jahr ausbauen und damit im Durchschnitt täglich ca. 3 Stunden Livesport anbieten. Neu dabei sind neben diversen Tennisübertragungen noch die Motorrad-WM, die Eishockey-WM und die Diamond League der Leichtathleten. Einen Klassiker wie das Montagsspiel der 2. Bundeslige wird man übrigens auch weiterhin pflegen und somit ist der Start der Woche schon mal auch in der Zukunft gesichert.

Na endlich habe ich mir gedacht, na endlich bringt das DSF, wenn auch unter neuem Namen, wieder mehr Sport. Früher waren das noch Zeiten, als man regelmäßig Eishockey und Basketball Live übertragen hatte und zwischendurch auch vom UEFA-Cup nicht die Finger lassen konnte. Da hat man gerne zum DSF geschalten, weil man dort immer eine sportliche Unterhaltung gefunden hat. Aber das wurde immer weniger und damit, obwohl man viele Sendelöcher mit leicht bekleideten Frauen und langweiligen Call-In-Quizshows füllte, auch die Fans des Senders. Für mich bedeutet das Mehrangebot an Sport auch ganz klar, dass ich wieder öfters zum DSF bzw. zu Sport1 schalten werde, nicht nur gelegentlich wenn die 2. Bundesliga oder der Doppelpass dort laufen. Ich bin jetzt mal gespannt auf den 1. April, denn es kann nur besser werden!

2 comments

You may also like

2 comments

Ralf 16. April 2010 - 20:41

Also für mich ganz eindeutig eine Mogelpackung.

Man hat einfach aus dem DSF( Deutsches Sex Fernsehen) nun Sex1 gemacht. 😉

Ansonsten ist der Sender nach wie vor unzumutbar.

Sport??

Reply
Frittenmeister 16. April 2010 - 20:54

Zwischen den sexy Pausen kommt doch Poker…

Reply

Leave a Comment

66 − 60 =