Home Kultclub Als Siegprämie gibt es Pornofilme

Als Siegprämie gibt es Pornofilme

by Frittenmeister

Das ist wohl das Sponsoringkonzept der Zukunft, was uns die Dänen hier präsentieren. Beim FC Kopenhagen bietet ein Sponsor, ein Vertrieb für Sexfilme, den Spielern ab jetzt nicht mehr Geld als Siegprämie, sondern zwei Pornofilme der Wahl. Die Prämie zeigt auch schon erste Wirkung. Von den letzten 15 Spielen gewann der FCK satte 9 Spiele, was wiederum für jeden Spieler 18 Pornofilme als Prämie bedeutet. Wenn die Spieler jetzt weiter so motiviert sind, dann haben sie am Ende der Saison eine richtig große Pornosammlung zu Hause. Oder anders gesagt: Da ist der Fussballprofi nicht nur auf dem Platz heiß…

Also ich weiß nicht, was daran falsch sein sollte. (Flemming Ostergaard, Vorsitzender des FC Kopenhagen)

Dieses ungewöhnliche Sponsoring hat natürlich auch einen Hintergrund. Vor einigen Jahren beschwerte sich der Hauptsponsor des FC Kopenhagen, die Großbrauerei Carlsberg, dass er neben seinen Banden im Stadion keinen Sexfilm-Anbieter haben wollt. Daraufhin zog sich der Sexfilm-Vertreib BN Agentur zurück und tüfftelte dieses neue Konzept aus. Und es scheint sich mehrfach auszuzahlen. Zum einen berichtet die halbe Welt über das ungewöhnliche Marketingkonzept und macht so die Firma bekannt, zum anderen sind die Spieler scharf auf Siege…

Quelle: www.thespoiler.co.uk

2 comments

You may also like

2 comments

Los Holstos 24. November 2008 - 14:27

Laut weltfussball.de sind es nach 15 Spielen sogar schon zehn Siege.

Aber schöne Geschichte, nachdem es in Kroatien Lämmer für Tore gibt (http://spielfeldrand.pytalhost.de/wordpress/2008/11/12/treffen-fuer-den-sonntagsbraten/), in Dänemark also Pornos für Siege. Geile, greife ich gern bei mir auch gleich mit auf, die Story 🙂

Reply
Frittenmeister 24. November 2008 - 15:52

Na ich hoffe doch dass du was gutes machst aus der Story 😉

Reply

Leave a Comment

14 − = 4