Home Kultclub Aktion Volltreffer – Kein Krieg mit Kindern

Aktion Volltreffer – Kein Krieg mit Kindern

by Frittenmeister

Letzten Samstag spielte der VfL Bochum zu Hause gegen die Energie aus Cottbus. Das Spiel endete mit dem Ergebnis von 3:3 und war damit etwas besonderes. Viele Fans waren glücklich, mal wieder ein richtig spannendes Spiel gesehen zu haben. Andererseits trauerten natürlich auch auf beiden Seiten die Anhänger den verlorenen Punkten nach. Doch das alles war eigentlich komplett nebensächlich, denn das eigentlich erwähnenswerte spielte sich neben dem Spielfeld ab. Der VfL Bochum half nämlich an diesem Spieltag der Aktion „Volltreffer“, die vom „Internationale Katholische Missionswerk“, „missio“ und „Mission EineWelt“ zusammen organisiert wird.

Diese Kinder haben einen großen Traum: Sie wollen auf Tore schießen statt auf Menschen. Dabei wollen wir gemeinsam mit Fußballern und Fans helfen. (Statement des VfL Bochum)

Die Aktion „Volltreffer“ unterstützt und fördert Hilfsprojekte, die ehemalige Kindersoldaten hilft, damit sie ihre eigene Vergangenheit bewältigen können und wieder ein halbwegs normales Leben führen können.  Aber nicht nur dem VfL Bochum ist die Aktion ein besonderes Anliegen. Mittlerweisle unterstützen 13 Bundesligavereine die Hilfsaktion und machen während ihrer Heimspiele immer wieder darauf aufmerksam. Im Mittelpunkt der Aktion steht übrigens eine SMS-Aktion, bei der auch ihr ganze einfach ein paar Euro spenden könnt. Für mehr Infos zu der Aktion besucht einfach mal die Webseite www.volltreffer.de.

Kinder als Soldaten zu missbrauchen ist ein grausames Verbrechen. Ich bin froh, dass mein Club mithilft, dieses Unrecht zu verhindern. Helfen auch Sie! (Joel Epalle, Spieler des VfL Bochum)

mehr Infos: www.volltreffer.de

1 comment

You may also like

1 comment

stephan 16. Februar 2008 - 11:36

Sicherlich eine tolle Aktion. Aber das Spiel selbst scheint nicht „besonderes“ und „spannendes“ gewesen zu sein, glaubt man den 5-Freunden 😉
Die Karikatur eines Bundesligaspiels
http://www.5-freunde-im-abseits.de/2008/02/12/ansichten-eines-gezeichneten/

Reply

Leave a Comment

− 1 = 2